Zum Hauptinhalt springen
Rufe uns an
Telefonnummern und Uhrzeiten
Hilfecenter

Erkunde unsere Onlinehilfe

Hilfe

GoDaddy Hilfe

Wir haben die Seite für Sie so gut wie möglich übersetzt. Sie können sie sich aber auch auf Englisch ansehen.

Konvertieren einer exportierten PFX-Codesignaturdatei in PVK- und SPC-Dateien unter Windows

Hinweis: GoDaddy wird ab dem 1. Juni 2021 keine Codesignatur- oder Treibersignaturzertifikate mehr ausstellen oder verlängern. Wenn Sie bereits ein Codesignatur- oder Treibersignaturzertifikat besitzen, können Sie es nach dem 1. Juni 2021 nicht erneut eingeben. Alle vor dem 1. Juni 2021 ausgestellten Zertifikate bleiben bis zu ihrem Ablauf gültig.

Nachdem das Codesignaturzertifikat in Ihrem Browser installiert wurde, können Sie es exportieren und für die spätere Verwendung konvertieren. Für diesen Prozess muss die Zertifikatdatei im PFX-Format exportiert und anschließend in zwei Dateien konvertiert werden: PVK und SPC. Und so geht's:

Schritt 1 — Exportieren des installierten Codesignaturzertifikats

SieheExportieren eines Codesignaturzertifikats aus Internet Explorer oder Firefox oderExportieren eines Codesignaturzertifikats aus Internet Explorer oder Firefox finden Sie Informationen zum Exportieren der PFX-Datei.

Schritt 2 — Konvertieren der PFX-Datei in PVK- und SPC-Dateien

Bevor Sie beginnen: Sie müssen die folgenden Tools installiert haben. Verwenden Sie die Links, um bei Bedarf die Tools herunterzuladen:
OpenSSL — Klicken Sie hier , um OpenSSL zu installieren, hier , um kompilierte Binärdateien direkt von der OpenSSL-Website herunterzuladen, oder rufen Sie die Hilfe zur Paketverwaltungsfunktion Ihres Betriebssystems auf.
PVK-Umwandlungsdienstprogramm — Klicken Sie hier , um eine Kopie des Dienstprogramms herunterzuladen.

So konvertieren Sie die PFX-Datei in PVK- und SPC-Dateien

Dieses Verfahren extrahiert Ihre Schlüsseldatei und konvertiert sie in eine PVK-Datei. Anschließend wird Ihre Certs-Datei extrahiert und in eine SPC-Datei konvertiert. Anschließend können Sie diese Dateien mit anderen Softwaretools verwenden.

  1. Geben Sie an der Eingabeaufforderung Folgendes ein und drücken Sie die Eingabetaste. Ersetzen Sie inf.pfx durch den Namen Ihrer exportierten PFX-Datei und outf.pem durch den gewünschten PEM-Dateinamen. Geben Sie Ihr PFX-Passwort ein, wenn Sie dazu aufgefordert werden:
    openssl pkcs12 -in inf.pfx -nocerts -nodes -out outf.pem
  2. Geben Sie an der Eingabeaufforderung Folgendes ein und drücken Sie die Eingabetaste. Ersetzen Sie inf.pem durch den in Schritt 1 erstellten PEM-Dateinamen und outf.pvk durch den gewünschten PVK-Dateinamen:
    pvk -in inf.pem -topvk -out outf.pvk
  3. Geben Sie an der Eingabeaufforderung Folgendes ein und drücken Sie die Eingabetaste. Ersetzen Sie inf.pfx durch den Namen Ihrer exportierten PFX-Datei und outf.pem durch den gewünschten PEM-Dateinamen. Geben Sie Ihr PFX-Passwort ein, wenn Sie dazu aufgefordert werden:
    openssl pkcs12 -in inf.pfx -nokeys -out outf.pem
  4. Geben Sie an der Eingabeaufforderung Folgendes ein und drücken Sie die Eingabetaste. Ersetzen Sie inf.pem durch die in Schritt 3 erstellte PEM-Datei und outf.spc durch den gewünschten SPC-Dateinamen.
    openssl crl2pkcs7 -nocrl -certfile inf.pem -outform DER -out outf.spc