|  Start
Hilfe

SSL-Zertifikate Hilfe

Manuelles Installieren eines SSL-Zertifikats unter Exchange Server 2013

Nach der Genehmigung Ihrer Zertifikatanforderung können Sie Ihr Zertifikat aus dem SSL-Manager herunterladen und unter Microsoft Exchange Server 2013 installieren.

Zertifikatdateien auf den Server kopieren

  1. Navigieren Sie auf dem Exchange-Server zum Netzwerkfreigabeordner mit den Zertifikat- und Schlüsseldateien und laden Sie Ihr Zwischenzertifikat (gd_iis_intermediates.p7b oder ähnliche Bezeichnung) und Ihr primäres Zertifikat (CRT-Datei mit einem nach dem Zufallsprinzip festgelegten Namen) in diesen Ordner hoch.

Zertifikat-Snap-In zur Microsoft Management Console (MMC) hinzufügen

  1. Klicken Sie auf das Startmenü und dann auf Ausführen.
  2. Geben Sie in der Eingabeaufforderung mmc ein und klicken Sie auf OK.
  3. Klicken Sie unter Datei auf Snap-In hinzufügen/entfernen.
  4. Klicken Sie im neuen Fenster auf Hinzufügen.
  5. Wählen Sie in dem neuen Fenster Zertifikate aus und klicken Sie auf Hinzufügen.
  6. Wählen Sie für das Snap-In Computerkonto aus und klicken Sie auf Weiter.
  7. Klicken Sie auf Lokaler Computer und dann auf Fertig stellen.
  8. Klicken Sie im Fenster Eigenständiges Snap-In hinzufügen auf Schließen.
  9. Klicken Sie im Fenster Snap-In hinzufügen/entfernen auf OK.

Importieren Sie das Zertifikat der Zwischenzertifizierungsstelle

  1. Klicken Sie in der MMC auf , um Zertifikate (Lokaler Computer) zu erweitern.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Ordner Zwischenzertifizierungsstellen, bewegen Sie die Maus über Alle Aufgaben und klicken Sie dann auf Importieren.
  3. Klicken Sie im erscheinenden Fenster auf die Weiter.
  4. Klicken Sie auf Durchsuchen, navigieren Sie zur zuvor hochgeladenen Zwischenzertifikatdatei und klicken Sie auf Öffnen.
  5. Klicken Sie auf Weiter, überprüfen Sie die Zertifikatinformationen auf ihre Richtigkeit und klicken Sie dann auf Fertig stellen.
  6. Schließen Sie die Meldung Der Importvorgang war erfolgreich.

Installieren Ihres SSL-Zertifikats mit dem Exchange Admin Center

  1. Rufen Sie in einem Webbrowser https://localhost/ecp auf, um das Exchange Admin Center zu öffnen.
  2. Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort im Format Domain\user bei Ihrem Konto an.
  3. Wählen Sie auf der linken Seitenleiste Servers (Server) aus.
  4. Wählen Sie im Hauptabschnitt am Ende des oberen Menüs Certificates (Zertifkate) aus.
  5. Wählen Sie im Hauptbereich Ihr Zertifikat mit dem Status Pending request (Ausstehende Anforderung) aus. Sie können es anhand des Anzeigenamens identifizieren, den Sie beim Erstellen des CSR ausgewählt haben.
  6. Navigieren Sie in der rechten Spalte zum Abschnitt Status und klicken Sie auf Complete (Abgeschlossen).
  7. Geben Sie in dem neuen Fenster im Feld File to import from (Datei für den Import) den Pfad des Netzwerkfreigabeordners und den Namen Ihrer CRT-Datei ein und klicken Sie auf OK.

Aktivieren des SSL-Zertifikats

  1. Wählen Sie im Hauptbereich der Seite Certificates (Zertifikate) Ihr Zertifikat mit dem Status Valid (Gültig) aus.
  2. Klicken Sie oberhalb der Liste mit Zertifikaten auf das Stiftsymbol, um das Zertifikat zu bearbeiten.
  3. Klicken Sie im erscheinenden Fenster im Abschnitt exchangecert auf der linken Seite auf Dienste.
  4. Wählen Sie die Dienste aus, für die das Zertifikat aktiviert werden soll (beispielsweise SMTP, IMAP, POP und IIS).
  5. Klicken Sie auf Save (Speichern).

Nächster Schritt

Weitere Informationen

Hinweis: Die hier gegebenen Informationen zu Produkten von Drittanbietern sind als Service für unsere Benutzer aufzufassen. Weder empfehlen wir solche Produkte, noch unterstützen wir sie direkt. Wir sind weder für die Funktion noch für die Zuverlässigkeit solcher Produkte haftbar. Marken und Logos Dritter sind eingetragene Marken der jeweiligen Inhaber. Alle Rechte vorbehalten.


War dieser Artikel hilfreich?
Vielen Dank für deine Vorschläge. Um mit einem Mitarbeiter unsere Kundenservice zu sprechen, nutze bitte die Telefonnummer des Support oder die Chat-Option oben.
Gern geschehen! Können wir sonst noch etwas für Sie tun?
Tut uns leid. Teile uns mit, was unklar war, und warum diese Lösung nicht zur Behebung des Problems geführt hat.