|  Start
Hilfe

GoDaddy-Hilfe

POP-Einstellungen verwenden, um meine E-Mail-Adresse zu einem E-Mail-Client hinzuzufügen

Mit POP (Post Office Protocol) können Sie Ihre E-Mail-Adresse zu den meisten E-Mail-Clients hinzufügen. POP-Einstellungen haben Einschränkungen. Es kann Probleme mit dem Zugriff auf Ihre E-Mails von mehreren Geräten aus geben. Informieren Sie sich über den Unterschied zwischen IMAP und POP und erfahren Sie, welche Kontoeinstellungen Sie verwenden.

  1. Öffnen Sie das E-Mail-Setupcenter. Unter Umständen werden Sie zur Anmeldung bei Ihrem Workspace-Konto aufgefordert. (Weitere Informationen zum E-Mail-Setupcenter finden Sie hier.)
  2. Suchen Sie im Abschnitt Email Server Settings (E-Mail-Servereinstellungen) nach Ihren POP-Einstellungen. Lassen Sie diese Informationen geöffnet. Sie benötigen die Angaben für Eingangsserver (POP) und Ausgangsserver (SMTP), um die Einrichtung des E-Mail-Programms abzuschließen.
    Suchen nach den POP- und SMTP-Einstellungen in den E-Mail-Servereinstellungen
  3. Öffnen Sie das gewünschte E-Mail-Programm und erstellen Sie ein neues Konto.
  4. Geben Sie auf der Seite mit den IMAP-/POP-Einstellungen Ihre Werte für Eingangsserver (POP) und Ausgangsserver (SMTP) ein.

    Server SSL-Port (sicher) Standardport
    pop.secureserver.net 995 110
    smtpout.secureserver.net 465 80, 3535, 25
  5. Bei Ihrem E-Mail-Programm ist möglicherweise eine Kennwortauthentifizierung für Ihren Postausgangsserver erforderlich. Geben Sie in diesem Fall im Einstellungsbereich Ihre Workspace-E-Mail-Adresse und das dazugehörige Kennwort ein.
  6. Wenn Sie Ihre E-Mail-Adresse in Ihrem E-Mail-Client eingerichtet haben, senden Sie sich über Ihr Workspace-Webmail-Konto selbst eine Test-E-Mail und antworten Sie darauf.

Ähnliche Schritte

Weitere Informationen


War dieser Artikel hilfreich?
Vielen Dank für deine Vorschläge. Um mit einem Mitarbeiter unsere Kundenservice zu sprechen, nutze bitte die Telefonnummer des Support oder die Chat-Option oben.
Gern geschehen! Können wir sonst noch etwas für Sie tun?
Tut uns leid. Teile uns mit, was unklar war, und warum diese Lösung nicht zur Behebung des Problems geführt hat.