|  Start
Hilfe

Webhosting und Standardhosting Hilfe

URL-Umleitungen in Ihrem Hosting-Konto

Eine Umleitung bringt die Besucher Ihrer Website direkt auf eine bestimmte Landingpage, die entweder eine andere Webseite auf Ihrer Site oder auf einer ganz neuen Website sein kann. Beispielsweise können Sie Besucher vom Stammverzeichnis Ihrer Domain zu einem Unterverzeichnis leiten, wie Ihrem Blog.

Inhalte (Dateien und Ordner) im Umleitungspfad können Sie an das Stammverzeichnis der Zieldomain umleiten oder an den gleichlautenden Pfad der Zieldomain. Sie können sie aber auch einfach belassen, wo sie sind.

So leiten Sie URLs in Ihrem Hosting-Konto um

  1. Melden Sie sich bei Ihrer Kontoverwaltung an.
  2. Klicken Sie auf Webhosting.

Klicken Sie auf eine der folgenden Optionen, je nach Hostingtyp. Richten Sie sich dabei nach dem Stichwort in der Beschreibung unter dem Domainnamen Ihres Hostingkontos, z. B. wählen Sie für Webhosting Deluxe hier die Option Web/Klassisch (Hosting Control Panel).

Web/Klassisch (Hosting Control Panel)

  1. Klicken Sie neben dem Hostingkonto, das Sie verwenden möchten, auf Starten.

    HINWEIS: In unseren Webhosting-Konten für Windows sind keine URL-Umleitungen möglich.

  2. Wählen Sie im Menü Einstellungen die Option URL-Umleitungen.
  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche Neue Umleitung.
  4. Geben Sie den Domainnamen aus Ihrem Konto ein, den Sie umleiten möchten. Wenn Sie alle Domains in Ihrem Hosting-Konto umleiten möchten, markieren Sie das Kontrollkästchen Alle Domains in diesem Konto. Anderenfalls geben Sie im Feld „Pfad“ die Verzeichnisse ein, die die umzuleitenden Sites enthalten.
  5. Wählen Sie aus, ob Sie alle Instanzen Ihrer Website mit oder ohne www verwenden möchten.
  6. Wählen Sie, ob die Ziel-URL http oder https verwendet, und geben Sie den Domainnamen ein, an den umgeleitet werden soll, sowie ggf. den Pfad. Wenn Sie das Feld „Pfad“ leer lassen, ist das Ziel der Umleitung das Stammverzeichnis der eingegebenen Domain. Klicken Sie auf Weiter. Das Fenster „Typ“ wird angezeigt.
  7. Wählen Sie aus, welche Art von Umleitung Sie verwenden möchten.

    HINWEIS:Umleitungen können dauerhaft (301-Umleitungen) oder vorübergehend (302-Umleitungen) sein. Der Umleitungstyp wird über die HTTP-Antwort der umleitenden Website an Browser und Suchmaschinen gemeldet. Suchmaschinen unterscheiden zwischen 301- und 302-Umleitungen. Weitere Informationen zu Umleitungsseiten finden Sie unter Was sind 301- und 302-Umleitungsseiten?

  8. Wählen Sie eine Option für die Umleitung Ihrer Inhalte. Von dieser Option hängt das Verhalten Ihrer Website-Umleitung ab, wenn ein Besucher Ihrer Site einen Inhaltspfad Ihres Domainnamens besucht, zum Beispiel http://coolexample.com/path.
    • Pfad übernehmen leitet Ihre Besucher zu demselben Inhaltspfad auf der Zieldomain. Ruft ein Besucher zum Beispiel http://coolexample.com/path auf, wird er an http://mycoolestdomains.com/path umgeleitet.
    • Stammverzeichnisumleitung leitet Besucher in das Stammverzeichnis (Root) der Zieldomain um und ignoriert den Inhaltspfad. Ruft ein Besucher zum Beispiel http://coolexample.com/path auf, wird er an http://mycoolestdomains.com umgeleitet.
    • Keine Umleitung leitet die Besucher nicht um, wenn sie einen Inhaltspfad aufrufen. Ruft ein Besucher zum Beispiel http://coolexample.com/path auf, wird er nicht umgeleitet, und http://coolexample.com/path wird geladen.

Ihre Domain wird jetzt gemäß den ausgewählten Optionen umgeleitet. Es kann bis zu 24 Stunden dauern, bis die Umleitung funktioniert. Um die Umleitung später zu ändern oder zu löschen, wählen Sie sie einfach aus und klicken Sie in der Symbolleiste auf Bearbeiten oder Löschen.

Linux (cPanel)

  1. Klicken Sie neben dem Hostingkonto, das Sie verwenden möchten, auf Starten.
  2. Klicken Sie im Abschnitt Domains auf Umleitungen.
  3. Füllen Sie folgende Felder aus, und klicken Sie dann auf Hinzufügen:
    • Typ – wählen Sie den gewünschten Umleitungstyp aus. Dieser ist hauptsächlich für die Suchmaschinenindizierung relevant.
    • Wählen Sie die gehostete Domain aus, die Sie umleiten möchten, oder einfach Alle öffentlichen Domains, und geben Sie dann den Pfad ein, auf den Sie Ihre Domain(s) umleiten möchten.
    • wird umgeleitet an – geben Sie die Ziel-URL für die Umleitung ein, z. B. http://coolexample.com/directory/.
    • www.-Umleitung – wählen Sie, ob die URL mit oder ohne das Präfix www. umgeleitet werden soll. Wenn Sie zum Beispiel coolesbeispiel.com, aber nicht www.coolesbeispiel.com umleiten möchten, wählen Sie www. nicht umleiten.
    • Platzhalter-Umleitung – wählen Sie diese Option, wenn Sie alle Dateien in einem Verzeichnis an die entsprechenden Dateien im neuen Verzeichnis umleiten möchten. So wird coolesbeispiel.com/foto.jpg zum Beispiel an coolesbeispiel.net/foto.jpg umgeleitet. Wenn Sie die Platzhalter-Umleitung nicht auswählen, wird coolesbeispiel.com/foto.jpg an coolesbeispiel.net umgeleitet.

Windows (Plesk)

Plesk-Konten können keine spezifischen URLs von einem Domainnamen weiterleiten, alsohttp://coolexample.com/test.html an eine andere URL. Plesk kann jedoch Domainnamen an spezifische URLs weiterleiten.

  1. Klicken Sie neben dem Hostingkonto, das Sie verwenden möchten, auf Starten.
  2. Klicken Sie auf Neue Domain hinzufügen.
  3. Wählen Sie im Abschnitt Hostingtyp die Option Weiterleitung.
  4. Geben Sie im Feld Zieladresse die URL ein, an die die Domain weiterleiten soll.
  5. Wählen Sie ggf. weitere Optionen und klicken Sie dann auf OK.

War dieser Artikel hilfreich?
Vielen Dank für deine Vorschläge. Um mit einem Mitarbeiter unsere Kundenservice zu sprechen, nutze bitte die Telefonnummer des Support oder die Chat-Option oben.
Gern geschehen! Können wir sonst noch etwas für Sie tun?
Tut uns leid. Teile uns mit, was unklar war, und warum diese Lösung nicht zur Behebung des Problems geführt hat.