GoDaddy

VERTRAG ZUR DOMAINNAMENREGISTRIERUNG

Fassung vom: 18. Dezember 2018

BITTE LESEN SIE DIESEN VERTRAG SORGFÄLTIG, DA ER WICHTIGE INFORMATIONEN BEZÜGLICH IHRER GESETZLICH ZUGESICHERTEN RECHTE UND RECHTSMITTEL ENTHÄLT.


1. ÜBERSICHT

Diese Vereinbarung zur Domainnamenregistrierung (dieser „Vertrag“) wird zwischen GoDaddy.com, LLC, a Delaware limited liability company („GoDaddy“) und Ihnen geschlossen und tritt am Tag der elektronischen Zustimmung in Kraft. Dieser Vertrag legt die AGB Ihrer Nutzung der Dienste zur Domainnamenregistrierung von GoDaddy (die „Dienste zur Domainnamenregistrierung“ bzw. die „Dienste“) dar. Die Begriffe „wir“, „uns“ und „unser/unsere/unseres“ beziehen sich auf GoDaddy. Die Begriffe „Sie“, „Ihr/Ihre/Ihres“, „Benutzer“ und „Kunde“ beziehen sich auf natürliche oder juristische Personen, die diesem Vertrag zustimmen. Sofern nicht anders vereinbart, werden durch nichts in diesem Vertrag Rechte oder Vergünstigungen Dritter übertragen.

Indem Sie diesem Vertrag elektronisch zustimmen, erklären Sie, dass Sie den Vertrag zur Kenntnis genommen haben und sich daran binden. Ebenfalls Bestandteil dieses Vertrags sind: (i) GoDaddys Universelle Nutzungsbedingungen („UTOS“), (ii) sämtliche Verträge, Anleitungen, Richtlinien, Praktiken, Verfahren, Registrierungsanforderungen und betrieblichen Standards der Top-Level-Domain („TLD“), unter der Sie eine Domain registrieren („Registry-Richtlinien“) und (iii) sämtliche Paketbeschränkungen, Produktausschlüsse und sonstigen Einschränkungen, die auf der Landing-Page für Domainnamenregistrierungsdienste der GoDaddy Website (diese „Website“) zu finden sind.

UM DIE REGISTRY-RICHTLINIEN FÜR DIE TLD, UNTER DER SIE EINEN DOMAINNAMEN REGISTRIEREN MÖCHTEN, ZU VERLINKEN UND ZU PRÜFEN, KLICKEN SIE BITTE HIER.

Sie erkennen an, dass (i) GoDaddy diesen Vertrag und die hierin enthaltenen Richtlinien und Verträge jederzeit im eigenen Ermessen ändern kann und diese Änderungen mit Veröffentlichung auf dieser Website umgehend gültig sind, (ii) dass Sie durch Nutzung dieser Website bzw. der Dienste auf dieser Website nach Umsetzung solcher Änderungen diesem Vertrag wie zuletzt geändert zustimmen. Wenn Sie der geltenden Fassung dieses Vertrags nicht zustimmen, dürfen Sie die Website/Dienste nicht (mehr) nutzen. Zudem kann GoDaddy Sie bei entsprechendem Anlass per E-Mail über Änderungen oder Modifikationen dieses Vertrags benachrichtigen. Es ist aus diesem Grunde von großer Wichtigkeit, dass Sie die Daten Ihres Einkäuferkontos („Einkäuferkonto“), darunter Ihre E-Mail-Adresse, stets auf dem neuesten Stand halten. GoDaddy ist nicht verantwortlich und haftet nicht für Ihren Nichterhalt einer E-Mail-Benachrichtigung, wenn dieser aus der Angabe einer falschen oder veralteten E-Mail-Adresse resultiert. GoDaddy ist ein von der Internet Corporation for Assigned Names and Numbers („ICANN“) akkreditierter Registrar. Sie erkennen an, dass GoDaddy als durch die ICANN akkreditierter Registrar durch einen Vertrag mit der ICANN gebunden ist. Sie erkennen an, dass GoDaddy diesen Vertrag ändern kann, um seinen Vertrag mit der ICANN sowie andere Bedingungen einzuhalten, die von der (i) ICANN und/oder (ii) der jeweiligen Registrierungsbehörde für die Top-Level-Domain („TLD“) oder die betreffende Country Code-Top-Level-Domain („ccTLD“) festgelegt wurden. In diesem Vertrag beziehen sich die Begriffe „Registrierungsstelle“, „Registry“, „Registrierungsbetreiber“ oder „Registry-Operator“ auf die für die betreffende TLD oder ccTLD zuständige Registrierungskörperschaft. Klicken Sie hier, um sich den jeweiligen Registrar anzeigen zu lassen.


2. BESTIMMUNGEN IN BEZUG AUF ALLE REGISTRIERUNGEN


Wenn nicht anders angegeben, gelten die Bestimmungen dieses Abschnitts 2 generell für alle von uns angebotenen TLDs. Spezielle Bestimmungen für bestimmte TLDs oder ccTLDs (zusätzlich zu den veröffentlichten Registry-Richtlinien) werden nachfolgend in diesem Vertrag angegeben.

  1. Registry-Richtlinien. Sie stimmen zu, dass Sie den Registry-Richtlinien, wie vorangehend in diesem Vertrag festgelegt und für Ihre Domainnamenregistrierung (auf allen Ebenen) geltend, unterliegen. SIE SIND DAFÜR VERANTWORTLICH, VOR IHRER REGISTRIERUNG DER TLD DIE ENTSPRECHENDE TLD-WEBSITE AUFZUSUCHEN UND DIE JEWEILS GELTENDEN REGISTRIERUNGSRICHTLINIEN ZU PRÜFEN. REGISTRIERUNGSRICHTLINIEN FÜR DIE JEWEILIGEN TLDs FINDEN SIE JEWEILS UNTER DEM HIER ANGEGEBENEN LINK. Unbeschadet aller gegenteiligen Bestimmungen dieses Vertrages ist der Registry-Betreiber der TLD, bei der die Registrierung des Domainnamens vorgenommen wird, jetzt und in Zukunft ein Drittbegünstigter dieses Vertrags. Daher erkennen die Parteien dieses Vertrages an, dass die Drittbegünstigtenrechte des Registry-Betreibers festgeschrieben sind, und dass der Registry-Betreiber sich mit Zustimmung zu GoDaddy als Registrar für die TLD auf seine Rechte als Drittbegünstigter dieses Vertrages verlassen hat. Die Drittbegünstigtenrechte des Registry-Betreibers bestehen über die Beendigung dieses Vertrages hinaus fort.
  2. Registrierungsanforderungen. In dem Ausmaß, in dem eine TLD oder ccTLD Berechtigungsanforderungen unterliegt (beispielsweise Wohnsitz in Fällen von .JP, .EU, etc.), Validierung (beispielsweise DNS-Validierung) oder anderen Anforderungen an die Authentifizierung als Bedingung der Registrierung eines Domainnamens in der TLD, sichern Sie durch Einreichung eines Antrags, Registrierung bzw. Verlängerung Ihres Domainnamens zu: (a) dass alle Daten, die für die Registrierung bzw. Verlängerung des Domainnamens bereitgestellt wurden (einschließlich aller ergänzenden Dokumente, sofern vorhanden), wahr, vollständig und richtig und nicht irreführend sind, und dass der Antrag in gutem Glauben gestellt wurde, (b) dass Sie die in den Registry-Richtlinien für Domainnamen festgelegten Berechtigungsanforderungen der TLD erfüllen und für die Dauer der Domainnamenregistrierung weiterhin erfüllen werden, (c) dass Sie nicht vorher bei einem anderen Registrar mit denselben Berechtigungsanforderungen einen anderen Antrag für den Domainnamen gestellt haben und der Antrag von diesem anderen Registrar abgelehnt wurde, (d) dass Sie anerkennen und zustimmen, dass auch wenn der Domainname für die Registrierung angenommen wird, Ihr Recht auf Registrierung des Domainnamens von anderen angefochten werden kann, die behaupten, einen Anspruch auf den Domainnamen zu haben, (e) dass Sie anerkennen und zustimmen, dass Registry oder Registrar die Registrierung des Domainnamens aufheben können, wenn eine der Zusicherungen nicht eingehalten wird bzw. unwahr, unvollständig, falsch oder irreführend ist.
  3. Inhaberschaft. Sie erkennen an, dass aus der Registrierung eines Domainnamens keinerlei Schutzrechte an dem als Domainname oder in der Domainnamenregistrierung verwendeten Namen für Sie, den Registrar oder andere Personen hervorgehen und dass die Eintragung eines Domainnamens in der Registry nicht als Beweismittel oder als ein Inhaberschaftsnachweis des als Domainname registrierten Domainnamens gewertet werden kann. Es ist Ihnen untersagt, Schutzrechte an Domainnamenregistrierungen (dem Anschein nach) zu übertragen, (dem Anschein nach) als Sicherheit zu gewähren oder in irgendeiner anderen Weise (dem Anschein nach) zu belasten.
  4. Anforderungen der ICANN. Sie verpflichten sich zur Einhaltung der Anforderungen, Standards, Richtlinien, Verfahren und Methoden der ICANN, zu deren Überwachung der zuständige Registry-Betreiber gemäß dem Registry-Vertrag zwischen ihm und der ICANN oder gemäß anderweitiger Vereinbarungen mit der ICANN verpflichtet ist. Weitere hilfreiche Informationen in Bezug auf die ICANN finden Sie unter Informationen der ICANN und Leistungen und Aufgaben der ICANN.
  5. Schadloshaltung der Registry. Sie verpflichten sich, den Registry-Betreiber und den Registry-Dienstanbieter sowie deren Auftragnehmer, Tochtergesellschaften, verbundene Unternehmen, Abteilungen, Aktionäre, Geschäftsführer, leitende Angestellte, Mitarbeiter, Buchhalter, Anwälte, Versicherer, Vertreter, Rechtsvorgänger, Rechtsnachfolger und Abtretungsempfänger in Bezug auf alle bekannten und unbekannten Ansprüche, Forderungen, Schadenersatzansprüche, Verluste, Kosten, Aufwendungen, Klagegründe oder sonstige Haftungsansprüche jeglicher Art (darunter angemessene Anwaltskosten) innerhalb von 30 Tagen nach der Forderung zu verteidigen, zu entschädigen bzw. davon freizustellen, die aus oder in Zusammenhang mit Ihrer Domainnamenregistrierung entstehen. Dazu gehören Nutzung, Registrierung, Ausweitung, Verlängerung, Löschung und Übertragung und die Verletzung der Vertrags- und Nutzungsbedingungen, unter denen die Registrierung erfolgt. In Bezug auf solche Schadenersatzansprüche ist es Ihnen untersagt, Vergleiche oder Kompromisse einzugehen, ohne dass die vorherige Zustimmung des Registrars oder Registry-Betreibers vorliegt, wobei eine solche Zustimmung nicht ungerechtfertigt zu verweigern ist. Diese Freistellungsverpflichtung gilt auch nach Beendigung oder Ablauf dieses Vertrags (unabhängig von deren Grund). DER REGISTRY-BETREIBER IST GEGENÜBER IHNEN ODER EINER ANDEREN PERSON IN KEINEM FALL FÜR DIREKTE, INDIREKTE ODER BEILÄUFIGE SCHÄDEN SOWIE FOLGESCHÄDEN, SCHADENERSATZ ODER BUSSZAHLUNGEN, EINSCHLIESSLICH GEWINNVERLUSTEN ODER RUFSCHÄDIGUNGEN, HAFTBAR, UNABHÄNGIG DAVON, OB DIESER HAFTUNGSANSPRUCH AUF DEM VERTRAG, EINER UNERLAUBTEN HANDLUNG (EINSCHLIESSLICH FAHRLÄSSIGKEIT), GARANTIEBRUCH, OB AUSDRÜCKLICH ODER IMPLIZIERT, EINEM BRUCH DIESES VERTRAGES ODER AUFGENOMMENER VERTRÄGE UND RICHTLINIEN ODER IHRER UNFÄHIGKEIT, DEN DOMAINNAMEN ZU VERWENDEN, IHREM DATENVERLUST ODER VERLUST VON DATEIEN ODER ANDEREM VERLUST BASIERT, AUCH WENN DER REGISTRY-BETREIBER AUF DIE MÖGLICHKEIT SOLCHER SCHÄDEN HINGEWIESEN WURDE.
  6. Regulierte TLDs. Im Fall der Registrierung von Domainnamen “regulierter” TLDs erklären Sie sich mit der Geltung folgender Zusatzbedingungen einverstanden: (a) Sie halten alle anwendbaren Gesetze ein, einschließlich der Gesetze zu Datenschutz, Datenerfassung, Verbraucherschutz (auch im Zusammenhang mit irreführendem und täuschendem Verhalten), fairer Kreditvergabe, Schuldeneinzug, biologischem Ackerbau, Offenlegung von Daten und finanziellen Informationen; (b) Wenn Sie vertrauliche Gesundheits- und Finanzdaten erfassen und pflegen, müssen Sie angemessene und geeignete Sicherheitsvorkehrungen treffen, die dem Angebot solcher Dienste entsprechen, wie in einschlägigen Gesetzen gefordert. Zu den regulierten TLDs gehören: .games, .juegos, .school, .schule, .toys, .eco, .care, .diet, .fitness, .health, .clinic, .dental, .healthcare, .capital, .cash, .broker, .claims, .exchange, .finance, .financial, .fund, .investments, .lease, .loans, .market, .money, .trading, .credit, .insure, .tax, .mortgage, .degree, .mba, .audio, .book, .broadway, .film, .movie, .music, .software, .fashion, .video, .app, .art, .band, .cloud, .data, .digital, .fan, .free, .gratis, .discount, .sale, .media, .news, .online, .pictures, .radio, .show, .theater, .tours, .accountants, .architect, .associates, .broker, .legal, .realty, .vet, .engineering, .law, .limited, .show; .theater; .town, .city, .reise und .reisen
  7. Hochgradig regulierte TLDs. Zusätzlich zu den Anforderungen für die Registrierung von Domainnamen in regulierten TLDs unterliegen hochgradig regulierte TLDs der Geltung folgender Zusatzbedingungen: (a) Sie stellen administrative Kontaktdaten bereit, die auf aktuellem Stand gehalten werden müssen und die zur Meldung von Beschwerden oder Berichten zu missbräuchlicher Verwendung von Registrierungen verwendet werden können, sowie die Kontaktdaten der zuständigen Behörde oder der Hauptgeschäftsstellen der Selbstkontrollorgane der Branche; (b) Sie erklären, dass Sie über die erforderlichen Vollmachten, Befugnisse, Lizenzen und/oder sonstige relevante Berechtigungen zur Tätigkeit im Sektor der hochgradig regulierten TLD verfügen, und (c) Sie verpflichten sich, alle wesentlichen Änderungen an der Geltung solcher Vollmachten, Befugnisse, Lizenzen und/oder relevanten Berechtigungen zu melden, um sicherzustellen, dass Sie weiterhin alle relevanten Vorschriften und Lizenzanforderungen einhalten und Ihre Aktivitäten im Interesse der jeweils bedienten Kunden ausführen. Zu den hochgradig regulierten TLDs gehören: .abogado, .attorney, .bank, .bet, .bingo, .casino .charity (and IDN equivalent), .cpa, .corp, creditcard, .creditunion .dds, .dentist, .doctor, .fail, .gmbh, .gripe, .hospital, .inc, .insurance, .lawyer, .lifeinsurance, .llc, .llp, .ltda, .medical, .mutuelle, .pharmacy, .poker, .university, .sarl, .spreadbetting, .srl, .sucks, .surgery .university, .vermogensberater, .vesicherung und .wtf. .doctor-Registranten, die sich als zugelassene Ärzte ausgeben, müssen Registrar/Registry ggf. auf Nachfrage entsprechende Qualifikationen nachweisen.
  8. TLDs mit besonderem Schutz. Mit Registrierung einer Domain in “TLDs mit besonderem Schutz” erklären Sie sich zusätzlich zu den Anforderungen an regulierte und stark regulierte TLDs bereit, angemessene Schritte zu unternehmen, um falsche Darstellung oder Implikation zu vermeiden, dass ihr Geschäft durch das Militär eines Landes unterstützt oder gefördert wird oder damit verbunden ist, wenn eine solche Unterstützung, Förderung oder Verbindung nicht existiert. Zu den TLDs mit besonderem Schutz gehören: .army, .navy, .airforce
  9. Drittbegünstigte. Unbeschadet aller gegenteiligen Bestimmungen dieses Vertrages ist der Registry-Betreiber der TLD, bei der die Registrierung des Domainnamens vorgenommen wird, jetzt und in Zukunft ein Drittbegünstigter dieses Vertrags. Daher erkennen die Parteien dieses Vertrages an, dass die Drittbegünstigtenrechte des Registry-Betreibers festgeschrieben sind, und dass der Registry-Betreiber sich mit Zustimmung zu GoDaddy als Registrar für die TLD auf seine Rechte als Drittbegünstigter dieses Vertrages verlassen hat. Die Drittbegünstigtenrechte des Registry-Betreibers bestehen über die Beendigung dieses Vertrages hinaus fort.
  10. Variable und abweichende Preise. Sie erklären sich mit Folgendem einverstanden: Bestimmte Domainnamen in bestimmten TLDs sind durch Registry-Richtlinien abweichend preislich festgelegt (d. h. Standard-/Premiumnamen) oder können abweichende Preise für die Verlängerung der Registrierung haben. So kann die Gebühr der Verlängerung der Registrierung eines Domainnamens von anderen Domainnamen in derselben TLD abweichen – die Verlängerung der Registrierung der einen Domain könnte $ 100.00 kosten, die einer anderen $ 33.00.
  11. Beschränkte Verfügbarkeit von Datenschutz und Proxy. Sie erklären Sie sich damit einverstanden, dass es Ihnen in bestimmten Märkten, Ländern und Regionen oder für bestimmte TLDs nicht gestattet ist, private Registrierungen oder Proxy-Registrierungen von TLDs zu erwerben. Sie müssen sich in solchen Fällen mit Ihren persönlichen Daten für alle TLD-Registrierungen registrieren. Sie sichern zu, dass Ihre persönlichen Daten aktuell, zutreffend und vollständig sind.


3. GEBÜHREN UND ZAHLUNGEN

(A) ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN EINSCHLIESSLICH BESTIMMUNGEN ZU AUTOMATISCHEN VERLÄNGERUNGEN

Sie verpflichten sich, alle zum Zeitpunkt des Kaufs gültigen Preise und Gebühren für auf dieser Website erworbene Services zu zahlen.GoDaddy behält sich ausdrücklich das Recht vor, seine Preise und Gebühren jederzeit zu ändern und anzupassen, wobei solche Änderungen und Anpassungen online auf dieser Website veröffentlicht werden und ohne weitere Benachrichtigung an Sie umgehend wirksam sind. Wenn Sie Services für einen monatlichen oder jährlichen Zeitraum erworben oder erhalten haben, treten Änderungen von Preisen und Gebühren zum Zeitpunkt der Verlängerung der betroffenen Services (wie unten beschrieben) in Kraft.

Wenn nicht anderweitig ausdrücklich angegeben (aus Gründen, die in Abschnitt 2(x) oben herausgestellt wurden), entspricht der Verlängerungspreis für alle TLDs dem Listenpreis, der angezeigt wird, wenn Sie eine Domain suchen und auswählen und der vor dem Kauf im Warenkorb angezeigt wird. Beträgt der Listenpreis beispielsweise CHF 10.01 und es wird nicht ausdrücklich ein anderer Verlängerungspreis angegeben, beträgt der Verlängerungspreis ebenfalls CHF 10.01. Hat ein Domainname einen Sonderpreis von CHF 9.01 und der Listenpreis, der (durchgestrichen) angezeigt wird, beträgt CHF 10.01, beträgt der Verlängerungspreis CHF 10.01*.

Änderungen der Verlängerungspreise vor dem Datum der Verlängerung sind vorbehalten.

Im Abschnitt „Gebühren und Zahlungen“ unserer UTOS (Universellen Nutzungsbedingungen) finden Sie Angaben über Gebühren, Zahlungen, Erstattungen und Abrechnung für die Dienstleistungen im Rahmen dieses Vertrages.

(B) BESTIMMUNGEN ZUR VERLÄNGERUNG VON DOMAINNAMEN

Bei der Registrierung eines Domainnamens stehen Ihnen drei Verlängerungsoptionen zur Verfügung: (i) „Automatische Verlängerung“, (ii) „Erweiterte automatische Verlängerung“ und (iii) „Manuelle Verlängerung“:

  1. Automatische Verlängerung. Automatische Verlängerung ist voreingestellt. Daher wird GoDaddy Sie in das Programm zur Automatischen Verlängerung aufnehmen, sofern Sie nicht Erweiterte Automatische Verlängerung oder Manuelle Verlängerung auswählen. Ablaufende Domainnamen werden automatisch um den Zeitraum verlängert, für den Sie sie ursprünglich haben registrieren lassen, und dafür wird die Zahlungsmethode verwendet, die für Sie bei GoDaddy hinterlegt ist, und zwar zu den aktuell geltenden Tarifen von GoDaddy. Wenn Sie also Ihren Domainnamen für ein (1) Jahr registrieren lassen, verlängert GoDaddy diesen automatisch um ein (1) Jahr. Wenn Sie Ihren Domainnamen für zwei (2) Jahre haben registrieren lassen, verlängert GoDaddy diesen automatisch um zwei (2) Jahre und so weiter.
  2. Erweiterte automatische Verlängerung. Wenn Sie sich für den Plan für erweiterte automatische Verlängerungen entscheiden, verlängert GoDaddy jeden Domainnamen zum Jahrestag Ihrer Domainnamenregistrierung um ein weiteres Jahr, sodass der ursprüngliche Registrierungszeitraum stets erhalten bleibt. Wenn Sie einen Domainnamen beispielsweise für zwei (2) Jahre registriert haben, verlängert GoDaddy diesen zu jedem Jahrestag Ihrer Domainnamenregistrierung automatisch um ein (1) weiteres Jahr, sodass Ihr Registrierungszeitraum von zwei (2) Jahren stets erhalten bleibt. Wenn Sie einen Domainnamen beispielsweise für fünf (5) Jahre registriert haben, verlängert GoDaddy diesen zu jedem Jahrestag Ihrer Domainnamenregistrierung automatisch um ein (1) weiteres Jahr, sodass Ihr Registrierungszeitraum von fünf (5) Jahren stets erhalten bleibt usw.GoDaddy zieht die Bezahlung über die mit GoDaddy vereinbarte Zahlungsweise und zu dem zum Zeitpunkt der Registrierung gültigen Tageskurs von GoDaddy für die einjährige Domainnamenregistrierung ein.
  3. Manuelle Verlängerung. Wenn Sie die automatische Verlängerung deaktiviert haben uns das Produkt mit Ablauf der Laufzeit kündigen (die Domainnamenregistrierung stornieren), können Sie sich trotzdem zu jedem Zeitpunkt noch dafür entscheiden, den Domainnamen vor dem Ablauf manuell zu verlängern. Dies geschieht durch Anmeldung bei Ihrer Kontoverwaltung und manuelle Verlängerung oder durch Anruf beim Kundendienst (sofern Sie doch wünschen, dass der Domainname verlängert wird). Wenn Sie die Verlängerung vor dem Ablaufdatum nicht manuell vornehmen, wird der Domainname deaktiviert, und Sie können diesen Namen nicht mehr verwenden.

Alle Verlängerungen unterliegen den Bestimmungen dieses Vertrags in seiner jeweils gültigen Fassung, und Sie erklären sich damit einverstanden, auch bezüglich aller verlängerten Domains an die (jeweils gültigen) Bestimmungen dieses Vertrags gebunden zu sein. Verlängerungen von Domainnamenverlängerungen sind nicht erstattungsfähig. Sind wir (aus beliebigem Grund) nicht in der Lage, den Domainnamen mit der gewählten Option für die Verlängerung automatisch zu verlängern, können wir Ihren Domainnamen automatisch für einen Zeitraum verlängern, der kürzer ist als die ursprüngliche Registrierungslaufzeit. Dies geschieht in dem Maße, wie es für den Erfolg der Transaktion notwendig ist. Ist GoDaddy aus jeglichem Grund nicht in der Lage, Zahlungen über die von Ihnen hinterlege Zahlungsmethode einzuziehen, und wenn und Sie es versäumen, auf unsere Mitteilungen zu reagieren, läuft Ihre Domainnamenregistrierung ab. Sie sind dafür verantwortlich, die Angaben zur Ihrer Zahlungsmethode (insbesondere das Gültigkeitsdatum von Kreditkarten) auf einem aktuellen Stand zu halten.

Für bestimmte ccTLDs (.am, .at, .be, .br, .ca, .cn, .com.cn, .net.cn, .org.cn, .de, .eu, .fm, .gs, .it, .jp, .ms, .nu, .nz, .co.nz, .net.nz, .org.nz, .tc, .tk, .tw, .com.tw, .org.tw, .idv.tw, .uk und .vg) erfolgt eine Abrechnung für die Verlängerung am ersten Tag des Monats vor dem Ablaufmonat.

Für bestimmte ccTLDs (.am, .at, .be, .ca, .cn, .com.cn, .net.cn, .org.cn, .de, .eu, .fm, .gs, .it, .jp, .ms, .nu, .nz, .co.nz, .net.nz, .org.nz, .tc, .tk, .tw, .com.tw, .org.tw, .idv.tw, .uk, and .vg) erfolgt die Verlängerung bzw. müssen Sie die Verlängerung bis spätestens zum 20. des Monats vor Ablaufdatum vornehmen, wenn das Produkt zuvor storniert wurde. Andernfalls wird Ihr Domainname auf den Nicht-Verlängerungsstatus gesetzt. Für einige ccTLDs (.es) muss eine Verlängerung bis spätestens sieben Tage vor Ablaufdatum verarbeitet werden. Andernfalls wird Ihr Domainname auf den Nicht-Verlängerungsstatus gesetzt. Wenn der Domainname auf den Nicht-Verlängerungsstatus gesetzt ist, können Sie den Domainnamen nur verlängern, indem Sie GoDaddy anrufen und eine Verlängerung des Domainnamens in Auftrag geben. Sie können den Domainnamen nicht über Ihre Kontoverwaltung verlängern lassen. Wenn Sie die Verlängerung vor dem Ablaufdatum nicht manuell vornehmen, wird der Domainname deaktiviert, und Sie können diesen Namen nicht mehr verwenden.

Sie stimmen zu, dass GoDaddy nicht für stornierte Domainnamen verantwortlich ist, deren Verlängerung innerhalb der in diesem Vertrag angegebenen Zeiträume Sie versäumt haben. Wenn Sie es versäumen, Ihren Domainnamen rechtzeitig zu verlängern, können in jedem Fall zusätzliche Gebühren anfallen. Wenn Sie sich im Rahmen Ihrer Domainnamenregistrierung für Datenschutzservices, geschützte Registrierung oder einen ähnlichen Service angemeldet haben, werden diese Services automatisch verlängert, wenn Ihre Domainnamenregistrierung verlängert wird, und Ihnen werden die entsprechenden zusätzlichen Gebühren für die Verlängerung in Rechnung gestellt, sofern Sie nicht vorher kündigen.

Wenn Sie es versäumen, Ihren Domainnamen innerhalb der in diesem Vertrag angegebenen Fristen zu verlängern, stimmen Sie zu, dass GoDaddy nach alleinigem Ermessen berechtigt ist, Ihren abgelaufenen Domainnamen in Ihrem Namen zu verlängern. Wenn GoDaddy sich dazu entschließt, Ihren abgelaufenen Domainnamen in Ihrem Namen zu verlängern, wird Ihnen eine Karenzfrist zur Verlängerung gewährt, in der Sie GoDaddy für die Verlängerung vergüten und Ihren Domainnamen behalten können. Die Karenzfrist zur Verlängerung beträgt momentan zwölf (12) Tage. Änderungen sind im Rahmen dieses Vertrages vorbehalten. Für bestimmte ccTLDs (.am, .at, .be, .cn, .com.cn, .net.cn, .org.cn, .de, .eu, .fm, .gs, .it, .jp, .ms, .nu, .nz, .co.nz, .net.nz, .org.nz, .tc, .tk, .tw, .com.tw, .org.tw, .idv.tw, .uk und .vg) kann nach dem Ablaufdatum für den Domainnamen keine Karenzzeit zur Verlängerung gewährt werden. Wenn Sie GoDaddy während der Karenzfrist zur Verlängerung nicht für die Verlängerung vergüten, wird Ihr Domainname in den Status „Hold“ gesetzt und zur Löschung markiert. Anschließend wird Ihnen ein Auslösezeitraum von bis zu 30 Tagen gewährt, in dem Sie die Domain auslösen können, wenn der Domainname nicht einer Auktion für abgelaufene Domainnamen unterliegt und Sie eine Auslösegebühr an GoDaddy zahlen. Die Auslösegebühr beträgt momentan $ 80.00. Änderungen sind im Rahmen dieses Vertrages vorbehalten. Wenn Sie Ihren Domainnamen nicht vor Ablauf des 30tägigen Auslösezeitraums zurückkaufen, kann GoDaddy nach alleinigem Ermessen Ihren Domainnamen löschen oder diesen in Ihrem Namen an einen anderen Registranten übertragen. Während des Auslösezeitraums kann Ihr Domainname geparkt werden.

Wenn Ihre Domain gelöscht wird, gewährt das Register zudem eine 30tägige Rücknahmefrist, in der Sie GoDaddy eine Auslösegebühr zahlen und Ihren Domainnamen auslösen können. Die Auslösegebühr beträgt momentan $ 80.00 USD. Änderungen sind im Rahmen dieses Vertrages vorbehalten. Wenn Sie Ihren Domainnamen nicht vor dem Ende des Auslösezeitraums des Registers auslösen, gibt das Register Ihren Namen frei, der dann nach dem Grundsatz „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst“ registriert werden kann.

Verlängerungs- und Rücknahmefristen weichen bei den verschiedenen ccTLDs voneinander ab. Näheres dazu erfahren Sie in den spezifischen Bestimmungen für die jeweilige TLD. Bei einem Widerspruch zwischen den Bestimmungen dieser Ziffer und den Bestimmungen der ccTLD haben die Bestimmungen der ccTLD Vorrang.

Unsere Bestimmungen zur Benachrichtigung über den Ablauf von Registrierungen und die damit verbundenen Gebühren werden hier beschrieben.

(C) BESTIMMUNGEN FÜR KOSTENLOSE PRODUKTE

Wenn Ihnen mit der Registrierung eines Domainnamens kostenlose Produkte bereitgestellt werden, erkennen Sie an und stimmen zu, dass diese kostenlosen Produkte nur zusammen mit einem gültigen Kauf verfügbar sind und beendet werden können, wenn der Domainname gelöscht oder aufgehoben wird. Für freie Domainnamen erkennen Sie an und stimmen zu, dass Sie das mit einer solchen freien Domain einhergehende Konto nicht innerhalb der ersten fünf (5) Tage nach der Registrierung ändern. Wenn zusammen mit der Registrierung einer Domain ein kostenloser Domainname bereitgestellt wird und wenn der registrierte Domainname scheitert, können wir die Registrierung der kostenlosen Domain im eigenen Ermessen entweder löschen oder die Differenz zwischen dem gezahlten Betrag und dem Wert der kostenlosen Domain erstatten. Im Zusammenhang mit Werbeangeboten kann das Scheitern einer Domain dazu führen, dass der kostenlose oder reduzierte Artikel gelöscht wird oder zwischen dem Preis der registrierten Domain und dem Wert des reduzierten Artikels in unserem alleinigen Ermessen eine Anpassung stattfindet.


4. VERTRAGSLAUFZEIT; TRANSFERS; DOMAIN-PROBE


Die Bestimmung dieses Vertrages bleibt so lange wirksam, wie Sie einen Domainnamen über GoDaddy registriert haben.

Sie erklären sich damit einverstanden, während der ersten sechzig (60) Tage nach dem Tag der jeweils erstmaligen Registrierung keine über GoDaddy registrierten Domainnamen an einen anderen Domainnamenregistrar zu übertragen. Sie erklären sich damit einverstanden, dass Sie während zehn (10) Tagen nach einer Kontoänderung keine Domainnamen übertragen dürfen.

Sie erklären sich ferner damit einverstanden, dass Sie die sogenannte „Domain-Probe“ unterlassen werden, also die fünftägige Probezeit, in der ein Registrant einen Domainnamen kündigen und eine volle Erstattung der Registrierungsgebühr anfordern kann, um die Marktgängigkeit und Entwicklungsfähigkeit des Domainnamens zu testen. Wenn GoDaddy der Auffassung ist (wobei dies im alleinigem Ermessen von GoDaddy liegt), dass Sie „Domain-Proben“ betrieben haben, behält sich GoDaddy das Recht vor, (a) Ihnen eine geringe Gebühr in Rechnung zu stellen (die von einer jeglichen Erstattung abgezogen wird) oder (b) den Kündigungs-/Erstattungsantrag abzulehnen.GoDaddy berechnet Ihnen keine Gebühr, wenn GoDaddy Ihren Domainnamen innerhalb der fünftägigen Probezeit aufgrund von Betrug oder sonstigen außerhalb Ihres Einflusses liegenden Aktivitäten kündigt. Die fünftägige Probezeit gilt nicht für Premium-Domains, da diese nicht erstattungsfähig sind.

Sie nehmen zur Kenntnis, dass GoDaddy (i) weder an Zusicherungen von Dritten, über die Sie gegebenenfalls Services von GoDaddy erwerben, noch (ii) an allgemeine Aussagen, die gegebenenfalls auf der Website von GoDaddy gepostet werden oder in den Werbematerialien von GoDaddy enthalten sind, gebunden ist.


5. AKTUELLE INFORMATIONEN; VERWENDUNG VON INFORMATIONEN UND ABLAUF


Sie verpflichten sich, GoDaddy innerhalb von fünf (5) Werktagen zu informieren, wenn sich die von Ihnen im Rahmen der Antragstellung und/oder des Registrierungsprozesses angegebenen Informationen ändern. Sie sind dafür verantwortlich, diese Daten auf einem aktuellen und richtigen Stand zu halten. Wenn Sie es aus beliebigem Grund versäumen, GoDaddy von Anfang an und fortlaufend richtige und zuverlässige Informationen zur Verfügung zu stellen, wird dies als wesentlicher Verstoß gegen diesen Vertrag sowie als Grundlage für eine Sperrung und/oder Kündigung des Domainnamens gewertet. Wenn Sie es aus beliebigem Grund versäumen, innerhalb von fünf (5) Werktagen auf Anfragen zu antworten, die Ihnen GoDaddy in Bezug auf die Überprüfung Ihrer Angaben übermittelt, wird dies als wesentlicher Verstoß gegen diesen Vertrag sowie als Grundlage für eine Sperrung und/oder Kündigung des Domainnamens gewertet. Sie sind verpflichtet, eine Kopie des Belegs zum Kauf Ihres Domainnamens für Ihre Unterlagen aufzubewahren.

Sie stimmen zu, für jeden von Ihnen registrierten Domainnamen die folgenden Kontaktdaten anzugeben: Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer und, sofern verfügbar, eine Faxnummer für den Inhaber des registrierten Namens sowie, sofern nicht der Inhaber des registrierten Namens, die entsprechenden Kontaktinformationen für einen technischen Ansprechpartner, Administrator-Kontaktdaten und einen Ansprechpartner für Abrechnungen.

Sie stimmen zu, dass für die Registrierung eines Domainnamens erforderliche Kontaktdaten (insgesamt oder in Teilen) dem Registerbetreiber für Nutzung, Kopie, Vertrieb, Publikation, Modifizierung und andere Verarbeitung offengelegt werden. Dies geschieht (unter anderen Nutzungen in Übereinstimmungen mit unseren Datenschutzbestimmungen) zum Zweck der Verwaltung der Domainnamenregistrierung. Dazu kann die Übertragung solcher Daten über nationale Grenzen hinaus erforderlich sein, beispielsweise zwischen den USA und der EU. Laut ICANN müssen diese Informationen über WHOIS öffentlich zugänglich gemacht werden, und der Registerbetreiber kann ebenfalls der Verpflichtung unterliegen, diese Daten über WHOIS öffentlich zugänglich zu machen. Sowohl GoDaddy als auch der Registerbetreiber können der Verpflichtung unterliegen, diese Daten in einem Treuhandservice eines Drittanbieters zu archivieren. Hiermit stimmen Sie dem zu und erteilen Ihre Genehmigung für derartige Anforderungen und Offenlegungen. Des Weiteren erklären und gewährleisten Sie, dass wenn Sie Informationen über eine Drittpartei bereitstellen, Sie diese Drittpartei über die Offenlegung und den Zweck der Offenlegung aufgeklärt sowie die Genehmigung der Drittpartei für die Offenlegung eingeholt haben. Der Registrar verarbeitet die Daten nicht entgegen den Bestimmungen in diesem Vertrag. Der Registrar unternimmt angemessene Vorsichtsmaßnahmen, um die Daten vor Verlust oder Missbrauch zu schützen.

Sie stimmen zu, dass für jeden von Ihnen registrierten Domainnamen, wie durch die ICANN-Richtlinie festgelegt, die folgenden Informationen im WHOIS-Verzeichnis veröffentlicht werden und gemäß der ICANN-Vereinbarung im Bündel verkauft werden können:

  • Der Domainname

  • Ihr Name und Ihre Anschrift

  • Name, E-Mail-Adresse, Postadresse, VoIP- und Faxnummer der Techniker und Administratoren

  • Die IP-Nummern für Ihre primären und sekundären Namensserver

  • Die einhergehenden Namen der Nameserver

  • Das ursprüngliche Registrierungs- und Ablaufdatum

  • Name des primären und des sekundären Nameservers

  • Identität des Registrars


Sie stimmen zu, dass GoDaddy im von der ICANN genehmigten Maße öffentlich verfügbare Informationen, die Sie im Rahmen des Registrierungsverfahrens zur Verfügung gestellt haben, nutzen darf. Wenn Sie sich im Wiederverkauf von Domainnamen betätigen, stimmen Sie zu, dass Sie allen Einzelpersonen, deren persönliche Daten Sie erhalten haben, Informationen über die möglichen Verwendungszwecke ihrer persönlichen Daten gemäß der ICANN-Richtlinie zukommen lassen. Sie verpflichten sich weiterhin, von diesen Einzelpersonen die Zustimmung zu der entsprechenden Verwendung der von ihnen bereitgestellten persönlichen Daten sowie einen Nachweis über diese Zustimmung einzuholen.

Sie erklären sich damit einverstanden, dass GoDaddy berechtigt ist, bestimmte Daten in Verbindung mit dem Verkauf oder Kauf von Domainnamen auf der Website öffentlich zu machen und an Dritte weiterzugeben, einschließlich (a) der verkauften oder gekauften Domainnamen, (b) des Verkaufs- oder Kaufpreises des verkauften oder gekauften Domainnamens und (c) Informationen zum zeitlichen Ablauf des Verkaufs oder Kaufs.

Damit wir die aktuellen und zukünftigen Regeln und Richtlinien bezüglich Domainnamenssystemen wie die der CIRA oder einer anderen staatlichen oder sonstigen Stelle, die zur Festlegung von Regeln oder Richtlinien befugt ist, einhalten können, gewähren Sie uns hiermit das Recht, die folgenden Informationen, zu deren Angabe Sie bei der Beantragung eines Domainnamens aufgefordert werden, gegenüber Dritten über eine öffentlich zugängliche Registrierungsdatenbank offenzulegen:

  1. Den/die von Ihnen registrierten Subdomainnamen
  2. Name und Art Ihres Unternehmens sowie Postanschrift
  3. Name(n), Stellenbezeichnung(en), die Postanschrift(en), E-Mail-Adresse(n), die VoIP-Nummer(n) und, falls verfügbar, die Faxnummer(n) der Techniker und Administratoren für Ihre(n) Domain- oder Subdomainname(n)
  4. Die vollständigen Hostnamen und Internet Protocol(IP)-Adressen von mindestens zwei (2) Nameserverhosts (ein primärer und mindestens ein sekundärer) für Ihren Domain- oder Subdomainnamen. Es können bis zu sechs (6) Nameserver angegeben werden. Verwenden Sie eine durch Kommas getrennte Liste, falls ein Host über mehr als eine (1) IP-Adresse verfügt.
  5. Die jeweiligen Namen dieser Nameserver
  6. Das ursprüngliche Datum des Inkrafttretens der Registrierung
  7. Das Ablaufdatum der Registrierung

Gegebenenfalls müssen wir diese Informationen gesammelt an Dritte weitergeben. Außerdem können wir diese Informationen im eigenen Ermessen an die CIRA oder eine andere entsprechende Drittpartei weitergeben.


6. RICHTLINIE ZUR SCHLICHTUNG VON STREITFÄLLEN


Sie erkennen an, an unsere geltende Richtlinie zur Schlichtung von Streitfällen gebunden zu sein. Diese Richtlinie ist Bestandteil dieses Vertrags. Die Uniform Domain-Name Dispute-Resolution Policy (UDRP, Schlichtungsverfahren zur Lösung von Domain-Streitigkeiten) ist online abrufbar. Sie erkennen an, dass GoDaddy die Richtlinie zur Schlichtung von Streitfällen ggf. modifizieren kann. GoDaddy wird Änderungen der Richtlinie zur Schlichtung von Streitfällen mindestens (30) Tage vor deren Inkrafttreten veröffentlichen. Sie erkennen an, dass Sie durch die Aufrechterhaltung Ihrer Domainnamenregistrierungen bei GoDaddy nach Inkrafttreten dem aktualisierten Schlichtungsverfahren zur Lösung von Streitigkeiten in der geänderten Fassung zustimmen. Sie verpflichten sich, die Website von GoDaddy in regelmäßigen Abständen dahingehend zu prüfen, ob Änderungen am Schlichtungsverfahren zur Lösung von Streitigkeiten vorgenommen wurden. Kündigen oder beenden Sie die von Ihnen erworbenen Dienstleistungen bei GoDaddy aufgrund der Änderungen an der Richtlinie zur Schlichtung von Streitfällen, werden Ihnen Gebühren nicht zurückerstattet. Sie erklären sich zudem damit einverstanden, sich gegebenenfalls etwaigen unter dem Uniform Rapid Suspension System der ICANN begonnenen Verfahren zu unterwerfen.

Sie erkennen an, dass Sie im Falle einer Streitigkeit aufgrund eines oder mehrerer von Ihnen über GoDaddy registrierter Domainnamen GoDaddy gemäß den Bestimmungen dieses Vertrags schadlos halten. Sie erklären sich ebenfalls damit einverstanden, dass, falls GoDaddy Kenntnis davon erlangt, dass bei einer Regierungs- oder Verwaltungsbehörde oder einem Gericht im Zusammenhang mit einem von Ihnen über GoDaddy registrierten Domainnamen eine Beschwerde eingereicht wurde, GoDaddy nach eigenem Ermessen jegliche Maßnahmen ergreifen kann, die GoDaddy hinsichtlich der weiteren Änderung, Zuweisung und/oder Kontrolle des Domainnamens für notwendig erachtet und die für die Beachtung der Maßnahmen oder Anforderungen der Regierungs- oder Verwaltungsbehörde oder des Gerichts bis zur Beilegung der Streitigkeit als notwendig angesehen werden. Sie erklären sich damit einverstanden, GoDaddy in diesem Fall von jeglichen durch GoDaddy ergriffenen Maßnahmen schadlos zu halten.

Sie stimmen zu, unbeschadet anderer möglicher Gerichtsstände dem Gerichtsstand folgender Gerichte zu unterliegen: (1) Ihres Wohnsitzes, (2) des Sitzes des Registrars, (3) des Sitzes des Registry-Betreibers (beispielsweise China für .CN, Kolumbien für .CO, GB für .EU).

Im Fall von .ca-Domainnamen stimmen Sie zu, dass Sie, sofern die Verwendung der Dienste oder die Registrierung einer .ca-Domain von einer Drittpartei angefochten wird, den Bestimmungen wie von der CIRA in Ihrer Schlichtungsrichtlinie festgelegt und wie zum Zeitpunkt des Streitfalls gültig unterliegen.


7. ÜBERTRAGUNG VON DOMAINNAMEN, WIEDERVERKAUFSPRAXIS


Mit Übertragung eines Domainnamens erklären Sie sich damit einverstanden, die in unserem Domainnamentransfervertrag und dem Vertrag zur Änderung des Registranten dargelegten Verfahren und Bestimmungen zu befolgen und die darin geforderten Daten zur Verfügung zu stellen. Die gültigen Versionen von Domainnamentransfervertrag und Vertrag zur Änderung des Registranten können Sie im Internet einsehen. Um Ihren Domainnamen weiter zu schützen, werden bei GoDaddy registrierte oder an GoDaddy übertragene Domainnamen gesperrt, wenn kein Opt-out erfolgte, wie in Vertrag zur Änderung des Registranten oder Domainnamen-Proxyvertrag definiert. Der Status des Domainnamens muss auf „Entsperrt“ gesetzt werden, um eine Übertragung des Domainnamens von GoDaddy zu einem neuen Registrar zu veranlassen. Sie können sich jederzeit in Ihrem Konto bei GoDaddy anmelden und den Status auf „Entsperrt“ setzen, sobald Ihr Domainname an GoDaddy übertragen wurde.

Für den Fall, dass Sie einen Domainnamen im Auftrag eines Dritten erwerben, erklären Sie sich damit einverstanden, Kunden von Ihnen, die möglicherweise von Ihnen einen Domainnamen über die Registrierungsdienste von GoDaddy erwerben, darüber zu informieren, dass sie ihren Domainnamen tatsächlich über GoDaddy registrieren und dass GoDaddy ein von der ICANN zugelassener Registrar ist. Es ist Ihnen untersagt, sich als von der ICAAN zugelassener Registrar auszugeben oder den Anschein zu erwecken, dass Sie einen besseren Zugang zur ICANN-Domainnamenregistrierung anbieten. Es ist Ihnen zudem untersagt, das ICANN-Logo in Ihre Werbematerialien (beispielsweise auf Ihrer Website) einzubinden.

Sie stimmen zu, von jedem Ihrer Kunden eine Einwilligung zur geltenden Version dieses Vertrags einzuholen und für einen Zeitraum von mindestens drei (3) Jahren einen Nachweis über diese Einwilligung zu verwahren. Sollten Sie von Ihren Kunden die Akzeptanz zusätzlicher Bestimmungen fordern, die nicht von GoDaddy gefordert werden, stimmen Sie zu, dass diese zusätzlichen Bestimmungen nicht im Widerspruch mit diesem Vertrag und den von der ICANN verabschiedeten Richtlinien und Verfahren stehen.

Sie erklären sich damit einverstanden, dass GoDaddy Ihnen keinen Zugriff auf seine Registrarverbindungen oder Registrys eröffnet und Sie nicht als eigenständiger Registrar gelten. Des Weiteren erklären Sie sich damit einverstanden, dass Sie nicht versuchen werden, Zugriff auf die Registrarverbindungen oder Registry von GoDaddy zu erlangen. Sie erklären sich einverstanden, vollständige, korrekte und aktuelle Daten für jeden Registranten bereitzustellen, der in Übereinstimmung mit den ICANN-Anforderungen für die Aufnahme in die WhoIs-Datenbank einer Registry hinzugefügt wird.

Sie erklären sich einverstanden, Ihren Kunden angemessenen Support zu bieten und den Kontakt zu ihnen hinsichtlich Ihrer Funktion als Schnittstelle für die Mitteilung von Änderungen der Daten, die sie als Teil des Domainnamenregistrierungsverfahrens bereitgestellt haben, zu pflegen. Sobald Sie korrigierte oder aktualisierte Daten erhalten haben, leiten Sie diese innerhalb von fünf (5) Werktagen an GoDaddy weiter, damit GoDaddy die Daten in den Registrierungsunterlagen aktualisieren kann. Sie verwahren Kopien der Korrespondenz zwischen Ihnen und Ihren Kunden und stellen GoDaddy auf Anfrage Kopien zur Verfügung.


8. IHRE VERPFLICHTUNGEN, EINSTELLUNG VON DIENSTEN UND VERTRAGSBRUCH


Sie versichern, dass weder Ihre Domainregistrierung noch die Weise, in der diese direkt oder indirekt genutzt wird, nach Ihrem bestem Wissen gegen die Rechte von Dritten verstoßen. Sie werden alle anwendbaren Gesetze einhalten, darunter die Gesetze in Bezug auf Datenschutz, Datenerfassung, Verbraucherschutz, faire Kreditvergabe, Inkasso, ökologische Landwirtschaft sowie Offenlegung von Daten und Finanzinformationen. Wenn Sie sensible medizinische oder finanzielle Daten erfassen und aufbewahren, müssen Sie, wie jeweils durch das anwendbare Recht vorgeschrieben, angemessene und dem Dienstangebot entsprechende Sicherheitsmaßnahmen ergreifen. Sie sichern zu, dass Sie über alle erforderlichen Befugnisse, Konzessionen, Lizenzen und/oder damit verbundenen Berechtigungsnachweise verfügen, die zur Ausübung von Tätigkeiten im Bereich der einschlägigen Registry-TLD-Strings erforderlich sind. Sie müssen alle wesentlichen Änderungen bezüglich der Gültigkeit Ihrer Befugnisse, Konzessionen, Lizenzen und/oder damit verbundenen Berechtigungsnachweise zu melden. Sie verpflichten sich, den Registrar und den Registry-Betreiber sowie deren Führungskräfte, Direktoren, Mitarbeiter und Vertreter in Bezug auf alle Forderungen, Schadenersatzansprüche, Haftungsansprüche, Kosten und Aufwendungen (einschließlich angemessener Anwaltshonorare) freizustellen und schadlos zu halten, die sich aus oder in Zusammenhang mit der Domainnamenregistrierung ergeben. Diese Verpflichtung besteht über die Beendigung oder den Ablauf dieses Vertrags hinaus fort.

Sie stimmen zusätzlich zu anderen in diesem Vertrag festgelegten Fällen Folgendem zu:

  1. Ihre Möglichkeit zur Nutzung der von GoDaddy erbrachten Dienste kann beendet oder ausgesetzt werden, wenn ein nicht beigelegter Verstoß gegen diesen Vertrag vorliegt und/oder diese Beendigung/Kündigung durch eine derzeit oder künftig geltende ICANN-Richtlinie erforderlich wird;
  2. Die Registrierung von Domainnamen erfolgt vorbehaltlich der Sperrung, Kündigung oder Übertragung gemäß von der ICANN verabschiedeter Anforderungen oder Richtlinien oder gemäß GoDaddy-Verfahren, die einer von der ICANN verabschiedeten Anforderung oder Richtlinie nicht entgegenstehen, um (a) von GoDaddy oder dem Registry-Betreiber bei der Registrierung eines Domainnamens verschuldete Fehler zu berichtigen oder (b) Streitfälle im Zusammenhang mit Domainnamen beizulegen.

Sie erklären sich mit Folgendem einverstanden: GoDaddy und die Registry behalten sich das Recht vor, nach ihrem eigenem und uneingeschränktem Ermessen eine Registrierung oder Transaktion abzulehnen, zu stornieren oder zu übertragen, oder nach dem alleinigen Ermessen von GoDaddy oder der Registry (einen) Domainname(n) auf den Sperrstatus oder Haltestatus oder einen ähnlichen Status zu setzen, zu dem folgenden Zweck bzw. aus folgendem Grund: (i) um die von einer Branchengruppe, die allgemein als Autorität für das Internet anerkannt ist (z. B. RFCs), eingeführten Spezifikationen einzuhalten, (ii) um die Integrität und Stabilität einer Registry für Domainnamen oder eines Registrars von Domainnamen zu schützen und Fehler seitens der Registry oder eines Registrars von Domainnamen zu korrigieren, (iii) aufgrund nicht an die Registry gezahlter Gebühren, (iv) um die Integrität und Stabilität der Registry zu schützen, (v) um geltende gerichtliche Verfügungen, Gesetze, Regierungsvorschriften und Vollstreckungsaufforderungen oder Prozesse zur Beilegung von Streitfällen einzuhalten, (vi) um geltende ICANN-Regeln oder -Vorschriften einschließlich des Registry-Vertrags einzuhalten, (vii) um zivil- oder strafrechtliche Haftung des Registry-Betreibers sowie seiner Partner, Tochtergesellschaften, leitenden Mitarbeiter, Vorstandsmitglieder und Mitarbeiter zu vermeiden, (viii) um die Bedingungen dieses Vertrags einzuhalten, (ix) infolge des Eintretens einer der in Abschnitt 8 unten beschriebenen Handlungen oder (x) im Zuge der Beilegung eines Streitfalles.

Sie erklären sich damit einverstanden, dass ein Versäumnis Ihrerseits, die Bestimmungen dieses Vertrags sowie aller Regelungen oder Richtlinien von GoDaddy vollständig einzuhalten, von GoDaddy als wesentlicher Verstoß gegen diesen Vertrag gewertet werden kann, und dass GoDaddy Sie per Post oder auf elektronischem Wege (d. h. per E-Mail ) über einen solchen Verstoß informieren kann. Wenn Sie GoDaddy nicht innerhalb von zehn Werktagen (10) ausreichend nachweisen können, dass Sie nicht gegen Ihre Pflichten gegenüber GoDaddy verstoßen haben, ist GoDaddy berechtigt, seine Geschäftsbeziehung zu Ihnen zu beenden und GoDaddy gemäß dem jeweils anwendbaren Recht zur Verfügung stehende Rechtsmittel zu ergreifen. Solche Rechtsmittel können ohne Benachrichtigung an Sie ergriffen werden und können unter anderem die Kündigung Ihrer Domainnamenregistrierungen sowie die Einstellung von durch GoDaddy für Sie bereitgestellte Dienste umfassen. Es werden keine Gebühren erstattet, wenn Ihre Dienste aufgrund von Vertragsbruch gekündigt oder beendet werden.

GoDaddys Versäumnis, auf ein Ereignis zu reagieren oder Sie über ein Ereignis zu informieren, das möglicherweise einen Bruch darstellt, entbindet/befreit Sie nicht von der Tatsache, dass Sie diesen Bruch begangen haben.


9. SERVICEEINSCHRÄNKUNGEN; ABLEHNUNGSRECHT


Wenn Sie Ihr Domainnamensystem („DNS“) auf GoDaddys Servern hosten oder unsere Systeme nutzen, um einen Domainnamen, eine URL weiterzuleiten, oder anderweitig an ein an anderer Stelle gehostetes System oder an eine an anderer Stelle gehostete Website weiterzuleiten, oder wenn Sie Ihren Domainnamen bei GoDaddy registriert haben, liegt es in Ihrer Verantwortung, sicherzustellen, dass es zu keiner übermäßigen Überlastung von GoDaddys Servern kommt. Sie dürfen GoDaddys Server und Ihren Domainnamen nicht als Quelle, Vermittlungsplattform, Antwortadresse oder Zieladresse für E-Mail-Bomben, Internet-Paketfluten, Paketkorruption oder andere missbräuchliche Angriffe verwenden. Das Hacken der Server sowie andere Sicherheitsverletzungen sind verboten. Sie stimmen zu, dass GoDaddy sich das Recht vorbehält, Ihren Domainnamen auf seinem DNS zu deaktivieren, wenn GoDaddy zu dem Schluss kommt, dass es Empfänger von Aktivitäten ist, die von Ihrer Website ausgehen und welche die Stabilität von dessen Netzwerk gefährden.

Sie erkennen an, dass GoDaddy die Registrierung eines Domainnamens im eigenen Ermessen und ohne Haftung Ihnen gegenüber ablehnen kann. GoDaddy kann die Registrierung eines Domainnamens zudem im eigenen Ermessen und ohne Haftung Ihnen gegenüber innerhalb der ersten dreißig (30) Tage nach der Registrierung löschen.

Wenn GoDaddy eine Registrierung ablehnt oder eine bestehende Registrierung innerhalb der ersten dreißig (30) Tage nach der Registrierung löscht, erhalten Sie eine Erstattung sämtlicher an GoDaddy im Zusammenhang mit der gekündigten oder abgelehnten Registrierung gezahlten Gebühren. Wenn GoDaddy die Registrierung eines Domainnamens löscht, der in Verbindung mit Spam oder anstößigen Aktivitäten verwendet wird, erfolgt keine Erstattung.


10. STANDARDEINSTELLUNGEN; GEPARKTE SEITE


Auswahl Ihrer Domainnameneinstellungen. Wenn Sie über GoDaddy einen Domainnamen registrieren, werden Sie während des Checkout-Prozesses aufgefordert, die Einstellungen für Ihren Domainnamen auszuwählen. Wenn Sie für Ihre Website- oder Hostingbedürfnisse einen anderen Anbieter nutzen möchten, sollten Sie bei der Auswahl der Domainnameneinstellungen die Namensserver dieses Anbieters angeben. Dadurch wird Ihr Domainname von den Servern von GoDaddy weitergeleitet. Wenn Sie Bestandskunde von GoDaddy sind und bereits ein Kundenprofil angelegt haben, in dem Ihre Domainnameneinstellungen für neue Domainnamenregistrierungen festgelegt sind, müssen Sie diesen Schritt während des Checkout-Prozesses erneut durchführen.

GoDaddy-Standardeinstellungen. Wenn Sie Ihren Domainnamen nicht wie oben beschrieben von den Nameservern von GoDaddy wegleiten, leitet GoDaddy Ihren Domainnamen an „eine geparkte Seite“ weiter („Standardeinstellung“). Sie haben zur Kenntnis genommen und erklären sich damit einverstanden, dass GoDaddy das Recht zur Anwendung der Standardeinstellung hat.

Standardeinstellung für geparkte Seiten. Der Service für geparkte Seiten von GoDaddy ist ein Online-Monetarisierungssystem für Domains, das dazu dient, aus Domainnamen, die nicht aktiv als Websites verwendet werden, Gewinn (durch Klickvergütung) zu erzielen. Wenn Ihr Domainname auf eine geparkte Seite weitergeleitet wird, erkennen Sie an und erklären sich einverstanden, dass GoDaddy über Popup- bzw. Popunder-Browserfenster, Banneranzeigen, Audio- oder Video-Streams oder jedes andere Werbemittel sowohl (a) interne Werbung (darunter Links zu den Produkten und Services von GoDaddy) als auch (b) Werbung von Dritten (darunter Links zu Produkten und Services von Drittanbietern) auf Ihrer geparkten Seite anzeigen darf, und dass wir mithilfe von Cookies und ähnlichen Mitteln zur eigenen Verwendung einhergehende Verwendungsdaten sammeln. Des Weiteren erkennen Sie an und erklären sich einverstanden, dass die interne Werbung und Werbung Dritter von GoDaddy und seinen Werbepartnern ausgewählt wird und Sie nicht berechtigt sind, die Werbung zu verändern und im Gegenzug auch keine Entschädigung hierfür erhalten. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie den Inhalt der auf geparkten Seiten von GoDaddy angezeigte Werbung von Dritten als anstößig empfinden können, einschließlich (aber nicht beschränkt auf) Links zu nicht jugendfreien Inhalten.GoDaddy bearbeitet, kontrolliert, überwacht und beschränkt den Inhalt der Werbung von Dritten, die auf den geparkten Seiten von GoDaddy angezeigt werden, nicht und weist ausdrücklich alle Forderungen und jede Haftung oder Verantwortung Ihnen oder anderen Dritten gegenüber in diesem Zusammenhang zurück.

Änderungen an den GoDaddy-Standardeinstellungen. Sie können die GoDaddy-Standardeinstellungen während der Laufzeit Ihrer Domainnamenregistrierung jederzeit ändern.

  1. Auf Ihrer geparkten Seite dargestellter Inhalt. Sie können den auf Ihrer geparkten Seite dargestellten Inhalt nicht ändern. Sie können aus einer der anderen im Folgenden aufgeführten Optionen auswählen.
  2. Teilnahme an der Monetarisierung von Domainnamen. Wenn Sie für die Monetarisierung von Domains am Service für geparkte Seiten von GoDaddy teilnehmen möchten, lesen Sie sich bitte die Informationen zu unserem CashParking®-Service durch.
  3. Keine Inhalte. Bitte wenden Sie sich an den Kundensupport, wenn Sie den oben aufgeführten Optionen nicht zustimmen können, um Informationen über weitere Optionen zu erhalten.

Wiederherstellung der Standardeinstellung „geparkte Seite“ nach Ablauf des Domainnamens. Nach dem Ablauf der Domainnamenregistrierung und unabhängig davon, wie Sie Ihren Domainnamen während der Laufzeit seiner Registrierung nutzen, wird Ihr Domainname automatisch in die oben beschriebene Standardeinstellung „Geparkte Seite“ zurückgesetzt. Im Sinne dieses Absatzes fallen unter den Begriff „Ablauf“ alle „Verlängerungszeiträume“ oder „Rücknahmezeiträume“, die unmittelbar nach dem Ablauf des Domainnamens, jedoch vor der Rückgabe des Domainnamens an das Register liegen. Sobald Ihr Domainname in die oben beschriebene Standardeinstellung „Geparkte Seite“ zurückgesetzt wurde, besteht die einzige Möglichkeit zur Kündigung des „Geparkte Seite“-Service darin, Ihren Domainnamen in Übereinstimmung mit Ziffer 2(B) dieses Vertrags, „Bestimmungen zur Verlängerung von Domainnamen“, zu verlängern, zurückzugeben oder erneut zu registrieren.


11. DOMAIN-ADD-ONS


Businessregistrierung: Bei einer Businessregistrierung können Sie zusätzliche Informationen zum mit dem Domainnamen verbundenen Unternehmen anzeigen, beispielsweise Faxnummer, Adresse und Öffnungszeiten.

Zertifizierte Domains Der Zertifizierte-Domain-Service ermöglicht Ihnen grundsätzlich, (i) Ihre Website mit einem Zertifizierte-Domain-Prüfsiegel zu versehen und (ii) Ihren Domainnamen bei WHOIS-Lookups auf unserer Website als „zertifiziert“ aufzuführen. Das Zertifizierte-Domain-Prüfsiegel verlängert sich unabhängig von Ihrer Domain. Bei einer Verlängerung Ihrer Domain müssen Sie gegebenenfalls auch Ihr Zertifizierte-Domain-Prüfsiegel separat verlängern. Das Zertifizierte-Domain-Prüfsiegel kann jedoch unabhängig von Ihrer Domain gekündigt werden. Bei einer Kündigung der Domain wird die zertifizierte Domain, die der gekündigten Domain zugeordnet ist, automatisch gekündigt. Das Zertifizierte-Domain-Siegel ist eine Marke und durch das Urheber- und Markenrecht sowie weitere gewerbliche Schutzrechte geschützt. Das Zertifizierte-Domain-Siegel darf nur in Verbindung mit dem Kauf der in diesem Vertrag dargelegten Services genutzt werden. Die Nutzung des Prüfsiegels unterliegt den in diesem Vertrag enthaltenen Bestimmungen. Vorbehaltlich der Bestimmungen dieses Vertrags ist es Ihnen nicht gestattet, die Marke ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung für weitere Werbezwecke zu nutzen, reproduzieren oder modifizieren. Das Ihnen eingeräumte Recht zur Nutzung des Zertifizierte Domain-Siegels erlischt unverzüglich bei Ablauf oder Beendigung dieses Vertrags.

Ablaufkonsolidierung. Sie nehmen zur Kenntnis und erkennen an, dass der Ablaufkonsolidierungsservice nur verwendet werden darf, um den Ablauf von .com- und .net-Domainnamen zu konsolidieren. Der Service darf nicht verwendet werden, um Domains mit Status „Registrar HOLD“, „Registry HOLD“ oder „Übertragung ausstehend“ zu konsolidieren. Sie erkennen an, dass der Service nur verwendet werden darf, um das Ablaufdatum Ihrer Domains nach hinten zu verschieben, und zwar um mindestens einen (1) Monat und höchstens zehn (10) Jahre, und dann nur für einen Zeitraum von höchstens zwölf (12) Monaten. Sobald der Service genutzt wurde, um Domains zu konsolidieren, kann das neue Ablaufdatum nicht mehr verändert werden. Um sicherzustellen, dass der Service nicht als Alternative zu Verlängerungen genutzt/missbraucht wird, können Sie ihn nur einmal in zwölf (12) Monaten in Anspruch nehmen. Der Service kann nur für Domainnamen angewendet werden, deren Ablaufdatum noch nicht überschritten wurde. Wenn Sie das Ablaufdatum erneut ändern möchten, müssen Sie zunächst den Domainnamen erneuern. Sie nehmen des Weiteren zur Kenntnis und erklären sich damit einverstanden, dass der Service nur verwendet werden kann, um Domains zu koordinieren, bei denen wir der eingetragene Registrar sind. Domains, die nicht bei uns registriert sind, müssen übertragen werden, bevor wir den Service durchführen können.

Domain-Sparerclub. Im Gegenzug Ihres Erwerbs einer Mitgliedschaft im Domain-Sparerclub können Sie rabattierte Produkte und Services von uns erwerben, einschließlich Rabatten auf ausgewählte Domainregistrierungen, eines (1) kostenlosen Auktionskontos, eines (1) kostenlosen CashParking-Kontos und Rabatten auf den Domain-Einkaufservice. Sie sind verpflichtet, den Bedingungen Ihrer Mitgliedschaft zu genügen, so lange Sie über kostenlose oder rabattierte Produkte oder Services verfügen, die bei uns erworben wurden. Wenn Sie Ihre Mitgliedschaft nicht verlängern, ohne Ihre rabattierte Domainregistrierung oder andere Services zu kündigen, verlängern wir automatisch Ihre Produkte und Services zu den regulären Preisen, die zum Zeitpunkt der Verlängerung gelten, und verwenden dafür die für Sie hinterlegte Zahlungsmethode. Sie können keine weiteren rabattierten Produkte und Services erwerben und Ihre kostenlosen Konten nicht nutzen, bis die Mitgliedsgebühr bezahlt wurde. Mitgliedsgebühren sind nicht erstattungsfähig.

Vormerkungen/Überwachung. Sie stimmen zu, dass ein abgelaufener Domainname zuerst einer Karenzfrist von zwölf (12) Tagen und anschließend einer von der ICANN bestimmten Rücknahmefrist von dreißig (30) Tagen unterliegt. Während dieser Frist kann der aktuelle Domainnamenregistrant den Domainnamen verlängern und behält damit die Inhaberrechte. Wir garantieren nicht, dass Ihre Vormerkung zum Erhalt des Domainnamen führt, und behalten uns ausdrücklich das Recht vor, jederzeit und ungeachtet des Grundes (a) zusätzliche Vormerkungen abzulehnen oder (b) bestehende Vormerkungen zu stornieren. Für den Fall, dass Ihre Vormerkung abgelehnt oder storniert wird,stimmen wir zu, etwaige für die Vormerkung des Domainnamen bereits gezahlte Gebühren umgehend zu erstatten. Der Domainname kann zudem auf einem sekundären Markt zum Wiederverkauf durch den Service Auktionen angeboten werden. Sie stimmen zu, dass wir Ihre Auktionen-Mitgliedschaft unter Verwendung der für Sie hinterlegten Zahlungsmethode nach dem ersten Jahr automatisch verlängern, solange Sie über Guthaben für Vormerkungen verfügen und uns nicht anderweitig benachrichtigen. Auf der Auktionen-Website erhalten Sie weitere diesbezügliche Informationen. Der Domainname kann zudem einem Pool-Prozess zugeführt werden, bevor er zum Kauf zur Verfügung steht. Sie nehmen zur Kenntnis, dass wir und die mit uns verbundenen Registrare unsere Services, einschließlich des Services für Vormerkungen, nutzen dürfen. Daher kann der Domainname zwar bei einem anderen Registrar registriert, jedoch über Ihr Konto verwaltet werden. Durch die Nutzung der Services können Sie unter anderem:

  1. Vormerkungen für einen Domainnamen unter den obersten Domains .COM, .NET, .US, .BIZ, .INFO, .ORG, .MOBI. vornehmen. Eine Vormerkung für einen Domainnamen umfasst den Preis für die Registrierung eines Domainnamen für bis zu einem Jahr. Wenn Sie einen Domainnamen erfolgreich vormerken, unterliegen Sie den Bedingungen des Vertrages über die Registrierung eines Domainnamen und damit verbundener Vereinbarungen, die durch Verweis in diesen Vertrag eingebunden sind.
  2. Ihre Vormerkung so lange ändern, bis Ihnen ein Domainname zugesprochen wird. Sie können das Guthaben so lange auf einen anderen Domainnamen übertragen, bis Sie einen Domainnamen erfolgreich erworben haben. Wir behalten uns das Recht vor, das Guthaben nach drei (3) Jahren aufzulösen, sofern es nicht aufgebraucht wurde.
  3. Eine Liste von ablaufenden Domainnamen monatlich abonnieren. Sie haben außerdem die Möglichkeit, ein Abonnement für eine Liste mit Domainnamen, die in den nächsten fünf (5) Tagen ablaufen, abzuschließen. Mit dem Abonnement der Liste von ablaufenden Domainnamen stimmen Sie zu, dass für die Dauer der Services, die Sie kaufen, auf der Grundlage eines monatlichen Abonnements über die in Ihren Unterlagen vermerkte Zahlungsweise abgebucht werden kann.
  4. Die Domainnamen aus der Liste der ablaufenden Domainnamen auswählen, die Sie registrieren möchten. Jeder Domainname, den Sie vormerken möchten, umfasst den Preis für eine Ein-Jahres-Domainnamenregistrierung, wie in Unterziffer (i) oben dargelegt.
  5. Ihre aktuell registrierten Domainnamen auf Änderungen durch den Registrar, ihren Status, das Ablaufdatum oder den Nameserver überwachen, ohne dass dafür zusätzliche Kosten anfallen.
  6. Abonnieren Sie Domainmeldung Pro oder die Überwachung, um unabhängig vom Registrar aktuell registrierte Domainnamen auf die Verfolgung des Verlaufs von Statusänderungen und Zuweisung mehrerer E-Mail-Benachrichtigungsadressen zu überwachen.

Schutz der Inhaberrechte. Der Schutzservice für Inhaberrechte (der „Service“) gibt Ihnen im Allgemeinen die folgenden Möglichkeiten: (i) den Schutz vor Verlust eines Domainnamens, (ii) das Verbot der Übertragung eines Domainnamens vom Registrar oder Registranten, solange dieser Service auf den betreffenden Namen aktiv ist, und (iii) den Erhalt eines jährlichen Domainnamenberichts mit Einzelheiten zum Status aller im Rahmen dieses Service geschützten Domainnamen. DER SERVICE VERHINDERT JEDOCH KEINE ÜBERTRAGUNGEN, DIE SICH AUS DEM VERKAUF VON PREMIUM-DOMAINNAMEN ODER AUS IHREM ANGEBOT EINES DOMAINNAMENS ZUM VERKAUF AUF EINER PLATTFORM VON GoDaddy ERGEBEN, UNABHÄNGIG DAVON, WANN SIE DEN SCHUTZSERVICE FÜR INHABERRECHTE ERWORBEN HABEN. Sobald Sie den Service für alle Domainnamen erworben haben, wird die automatische Verlängerungsfunktion für alle Domainnamen aktiviert. Diese Domainnamen können dann bis zur Verlängerung des Service oder bis zum Verkauf des Premium-Domainnamens durch Sie nicht mehr übertragen werden. Entsprechend erklären Sie sich damit einverstanden, dass Sie die mit dem Erwerb des Service einhergehenden Folgen bedacht und die Beschränkungen, die der Service für die Übertragung eines Domainnamens, für den Sie den Service erworben haben, auferlegt, verstanden haben. Des Weiteren erklären Sie sich damit einverstanden, dass ein Domainname, für den Sie den Service erworben haben, erst wieder bei der nächsten regelmäßigen Verlängerung des Domainnamens übertragen werden kann, sofern Sie den Service für den entsprechenden Domainnamen vorab deaktiviert haben, wobei diese Deaktivierung erst mit Ablauf des aktuellen Zeitraums des Service wirksam wird. Dies gilt jedoch nicht für den Verkauf von Premium-Domainnamen. Wenn Sie den Service beispielsweise für einen Domainnamen erwerben, den Sie für einen Zeitraum von fünf (5) Jahren registriert haben, bleibt der Service für diese fünf (5) Jahre aktiv, und Sie können während dieser fünf (5) Jahre keine Übertragung des Domainnamens vornehmen.

Premium-Domainnamen.

1. Beschreibung des Service. Der Premium-Domainname-Service („Service“) wird angeboten, um den Kauf und Verkauf der aktuell registrierten Domainnamen zu ermöglichen. Wir stellen einen Ort und ein Transaktionsverfahren bereit. Wir sind weder Auktionator noch Treuhänder (Escrow Agent). Nicht alle der auf der Website aufgeführten Domainnamen unterstehen unserer Verwaltung. Infolgedessen haben wir keinen Einfluss auf die Qualität, Sicherheit oder Rechtmäßigkeit der aufgeführten Domainnamen. Die aufgeführten Domainnamen können jederzeit vom Verkäufer oder von uns zurückgezogen werden. Wir fungieren als Transaktionsvermittler, um Ihnen bei der Zahlung und dem Erhalt von Zahlungen von Dritten zu helfen. Wir sind kein Treuhänder. Vielmehr fungieren wir als Ihr Vertreter auf der Grundlage Ihrer Anweisungen und Anfragen für die Nutzung der Services, wodurch wir veranlasst werden, Aufgaben in Ihrem Auftrag erfüllen. Wir verwenden Ihre Gelder nicht für Betriebsausgaben oder andere betriebliche Zwecke und stellen Gläubigern im Falle einer Insolvenz oder für andere Zwecke nicht freiwillig Gelder zur Verfügung. Sie nehmen zur Kenntnis, dass wir keine Bank sind und dass der Service eine Zahlungsabwicklungsleistung und keine Bankdienstleistung ist. Sie nehmen weiterhin zur Kenntnis, dass wir nicht als Verwalter oder Treuhänder für Ihre Gelder fungieren. Bei allen Transaktionen, bei denen der Domainname auf uns registriert ist, können die über den Service erworbenen Domainnamen für einen Zeitraum von sechzig (60) Tagen nach dem Datum der Änderung der Eigentumsrechte nicht von uns auf einen anderen Registrar übertragen werden.

2. Ihre Pflichten.

Anbieten von Domainnamen. Sie sind berechtigt, die Services zu nutzen, um Domainnamen anzubieten, (i) zu deren Verkauf Sie als Eigentümer berechtigt sind und (ii) die Sie gemäß Ihren Pflichten aus diesem Vertrag übertragen können. Indem Sie die Services zu solchen Zwecken nutzen, erklären Sie, dass (i) Sie über alle Rechte am Domainnamen verfügen, die zur Durchführung der Transaktion notwendig sind, (ii) der Domainname keine Rechte an geistigem Eigentum Dritter verletzt, (iii) Sie dazu berechtigt sind, den Domainnamen unter Beachtung Ihrer Pflichten gemäß diesem Vertrag zu übertragen, und (iv) ein zur Domain gehörender Schutzservice für Inhaberrechte dem Angebot Ihres Domainnamens und der Übertragung der damit verbundenen Inhaberrechte auf Dritte nicht im Wege steht. Sie erklären sich ferner damit einverstanden, dass der Domainname weder jetzt noch in absehbarer Zukunft von einem einheitlichen Schiedsverfahren zur Beilegung von Streitigkeiten oder einer anderen derartigen Streitigkeit betroffen ist. Für den Fall, dass Sie nicht in der Lage sind oder es versäumen, Ihre Pflichten gemäß diesem Vertrag zu erfüllen, behalten wir uns ausdrücklich das Recht vor, sämtliche Ihrer Domainnamen vom Angebot auszuschließen, sobald wir von einem solchen Versäumnis Ihrerseits Kenntnis erlangen. Sie sind berechtigt, Ihren Domainnamen für jede beliebige auf dieser Website angebotene Dauer anzubieten. Sie verpflichten sich zur Zahlung der Angebotsgebühr, die für die von Ihnen gewählte Angebotsdauer fällig wird. Sie können das Angebot gegebenenfalls um verschiedene weitere Services ergänzen. Indem Sie zusätzliche Services nutzen, verpflichten Sie sich zur Zahlung aller Gebühren, die wir ggf. im Zusammenhang mit diesen zusätzlichen Services erheben. Wir behalten uns das Recht vor, unsere Preisstruktur jederzeit zu ändern. Wenn Sie mithilfe der Services einen Käufer finden, muss die Transaktion innerhalb der Services durchgeführt werden. Sie verpflichten sich uns gegenüber zur Zahlung einer Transaktionsgebühr für jede innerhalb der Services durchgeführte Transaktion. Die Transaktionsgebühren sind der auf dieser Website veröffentlichten Gebührentabelle zu entnehmen. Solche Transaktionsgebühren sind direkt an uns zu zahlen. Es ist Ihnen untersagt, den Domainnamen an einen über die Services gefundenen Käufer zu verkaufen, ohne die Transaktion über die Services abzuwickeln. Für den Fall, dass wir Kenntnis davon erlangen, dass Sie die Services umgehen, behalten wir uns das Recht vor, Ihr Konto zu kündigen und sämtliche Ihrer Angebote zu stornieren. Sie erklären sich damit einverstanden, dass es bis zu 24 Stunden dauern kann, bis Preise, an denen Sie Änderungen vornehmen, den Käufern in ihrer aktualisierten Fassung angezeigt werden. Für den Fall zu, dass Ihr Domainname verkauft wird, bevor der Preis auf der Website aktualisiert wurde, stimmen Sie zu, dass der aufgeführte Preis gilt.

Kauf von Domainnamen. Als Käufer sind Sie verpflichtet, die Transaktion abzuschließen, wenn Sie Ihren Domainnamen kaufen. Sie bestätigen, dass für einige der aufgeführten Domainnamen eine zusätzliche Registrierungsgebühr fällig werden kann. Für diese Domainnamen wird die Registrierungsgebühr auf den Preis aufgeschlagen. Zusammen ergeben diese den Kaufpreis. Sie stimmen zu, dass Sie durch Abschließen der Transaktion zur Zahlung der Registrierungsgebühr verpflichtet sind. Durch Einleiten und Abwicklung der Zahlungen über den Service ernennen Sie uns zu Ihrem Vermittler zum Erhalt der Zahlungen in Ihrem Auftrag und zur Übertragung an den von Ihnen angegebenen Empfänger. Wir erhalten die Zahlung zunächst durch die von Ihnen angegebene Zahlungsmethode. Bei unzureichender Deckung oder ungültigen Kreditkartendaten sind wir berechtigt, den verbleibenden Betrag durch Verwendung anderer für Sie hinterlegten Zahlungsmethoden einzuziehen. Sobald Sie eine Zahlung übermitteln, halten wir diese Gelder als Ihr Vermittler je nach Art der Transaktion für einen festgelegten Zeitraum, nach dem wir die Zahlungen an den Verkäufer weiterleiten. Diese Beträge können nicht abgezogen oder an einen anderen Empfänger gesendet werden, sofern nicht die ursprüngliche Transaktion storniert wird. Lehnt der Verkäufer die Zahlung ab, gehen die Beträge abzüglich der in der Preisliste angegebenen Verwaltungsgebühr an Sie zurück. Sie stimmen zu, dass wir nicht für vom Verkäufer abgelehnte Zahlungen verantwortlich sind.

Übertragung der Inhaberrechte. Wir sind nicht Registrant aller Domainnamen, die auf dieser Website angeboten werden, und können die unverzügliche Übertragung daher nicht gewährleisten. Bei Domainnamen, deren Registrant wir sind, beginnt die Übertragung der Inhaberrechte mit dem Abschluss des Kaufprozesses. Darüber hinaus erfolgt die von uns durchgeführte Übertragung von Domainnamen an Käufer ohne Gewähr, und wir schließen sämtliche Gewährleistungen in Bezug auf die Nichtverletzung der geistigen Eigentumsrechte Dritter durch einen Domainnamen ausdrücklich aus. Ein für die Domain erworbener Schutzservice für Inhaberrechte verbietet Ihnen nicht, den Domainnamen anzubieten und die Inhaberrechte an Dritte zu übertragen.

Verkauf von Domainnamen. Als Verkäufer sind Sie verpflichtet, die Transaktion abzuschließen, wenn sich der Käufer zum Kauf der Domain verpflichtet hat. Indem Sie über den Service Zahlungen erhalten, ernennen Sie uns zu Ihrem Vertreter, der Gelder in Ihrem Namen empfängt und verbucht. Sie müssen ein Empfängerkonto einrichten, wenn Sie Ihren Domainnamen anbieten. Zahlungen für abgeschlossene Domainnamenverkäufe werden Ihrem Empfängerkonto gutgeschrieben. Wird während der entsprechenden Sperrfrist kein Betrug festgestellt, werden Ihre Gelder über die für Ihr Empfängerkonto gewählte Zahlungsmethode ausgezahlt. In der Regel werden die Zahlungen wie folgt ausgeführt:

  • Elektronisch (ACH) – Am selben Tag verarbeitet, an dem die Gelder freigegeben werden, und je nach Ihrer Bank innerhalb von zwei Werktagen überwiesen
  • PayPal® – Am selben Tag verarbeitet, an dem die Gelder freigegeben werden, und innerhalb eines Werktags überwiesen
  • Good As Gold – Am selben Tag verarbeitet, an dem die Gelder freigegeben werden, und innerhalb eines Werktags überwiesen
  • Scheck – Wöchentliche Verarbeitung und Versand an Sie innerhalb von neun (9) Werktagen

Wenn Sie über kein Empfängerkonto verfügen, verarbeiten wir die Bezahlung standardmäßig per Scheck. Für die Verarbeitung von Scheckzahlungen wird Ihnen eine Bearbeitungsgebühr von $ 25.00 berechnet. Hiermit erteilen Sie uns die Genehmigung, Gutschriften auf das Empfängerkonto vorzunehmen. Sie stimmen zu, dass der gutgeschriebene Betrag auf das Empfängerkonto der Bezahlung für Domainnamen entspricht, die mithilfe des Services verkauft wurden, abzüglich der anwendbaren Gebühren und/oder Ausgleichsbuchungen. Hiermit erteilen Sie uns die Genehmigung, Abbuchungen vom Empfängerkonto vorzunehmen, um fehlerhafte Bezahlungen rückgängig zu machen und/oder falsche Bezahlungen anzupassen. Die uns durch den Inhaber des Empfängerkontos erteilte Genehmigung bleibt so lange in Kraft, bis wir eine schriftliche Benachrichtigung vom Inhaber des Empfängerkontos darüber erhalten, dass die Genehmigung zurückgezogen wurde, wobei uns durch ein solches Schreiben ausreichend Zeit eingeräumt wird, auf ein solches Schreiben zu reagieren, oder bis wir eine Benachrichtigung über die Beendigung dieses Vertrags versendet haben. Im Fall einer Rückbelastung ziehen wir den Betrag der Bezahlung über die gespeicherte Zahlungsmethode des Verkäufers ab. Im Fall einer nach unserer Ansicht hohen Rückbelastung behalten wir uns das Recht vor, zwanzig Prozent (20%) der Bezahlungen des Verkäufers für neunzig (90) Tage ab dem Datum der Zahlung der Bezahlung zurückzuhalten.

Transferprüfung. Die Transferprüfung soll Ihnen den Schutz Ihres Domainnamens erleichtern. Durch Nutzung dieses Service fordern Sie uns ausdrücklich und aus eigenem Willen auf, sämtliche Versuche, Ihren Domainnamen einem anderen Registrar zu übertragen oder Ihren Domainnamen einem anderen Konto zuzuordnen, abzulehnen, es sei denn, Sie bestätigen jede Anforderung gemäß den hier dargelegten Bestimmungen. Sie teilen uns einen Ansprechpartner sowie eine Telefonnummer und PIN zur Prüfung von Domainübertragungen mit. Wir werden uns mit Ihnen in Verbindung setzen, wenn für einen Domainnamen in Ihrem Konto eine Domainübertragung angefordert wurde. Wenn wir eine Transferanfrage erhalten, werden wir Sie zur Bestätigung dieser Anfrage kontaktieren. Falls wir Sie nicht innerhalb von zweiundsiebzig (72) Stunden nach Erhalt der Transferanforderung erreichen können, wird der Transfer abgelehnt. Falls Sie nicht die korrekte PIN angeben, wird der Transfer abgelehnt. Wenn wir eine Anfrage zu einer Kontoänderung erhalten, werden wir Sie zur Bestätigung dieser Anfrage kontaktieren. Falls wir Sie nicht innerhalb von zweiundsiebzig (72) Stunden nach Erhalt der Änderungsanforderung erreichen können, wird die Änderung abgelehnt. Falls Sie nicht die korrekte PIN angeben, wird die Änderung abgelehnt. Die Verfügbarkeit der Services unterliegt den Bestimmungen dieses Vertrags sowie unseren einzelnen Richtlinien und Verfahren. Wir verpflichten uns, für die Dauer dieses Vertrags wirtschaftlich angemessene Anstrengungen zu unternehmen, um bestimmte Teilbereiche der Services vierundzwanzig (24) Stunden am Tag und sieben (7) Tage pro Woche und andere Teilbereiche der Services während der üblichen Geschäftszeiten zur Verfügung zu stellen. Sie nehmen zur Kenntnis und stimmen zu, dass die Services von Zeit zu Zeit nicht erreichbar oder funktionsfähig sind, gleich aus welchem Grund, insbesondere: (i) Gerätefehlfunktionen; (ii) regelmäßige Wartungsarbeiten oder Reparaturen, die wir von Zeit zu Zeit ggf. durchführen; oder (iii) Gründe, die außerhalb unseres Einflussbereichs liegen oder für uns nicht billigerweise vorhersehbar sind, insbesondere Unterbrechung oder Ausfall von Telekommunikations- oder digitalen Nachrichtenübertragungsverbindungen, Angriffe auf das Netzwerk, Netzwerküberlastung oder anderweitige Ausfälle. Sie nehmen zur Kenntnis und akzeptieren, dass sich die durchgehende oder ununterbrochene Verfügbarkeit des Service unserer Kontrolle entzieht.

Total/Premium DNS. Total DNS ist ein komplettes Domainnamensystem-Tool („DNS“), mit dem Sie Ihr DNS verwalten und die Verfügbarkeit und Ausführung Ihrer Website und Internetanwendungen verlässlich aufrechterhalten können. Der Service wird „wie besehen“, „nach Verfügbarkeit“ und „ohne Mängelgewähr“ bereitgestellt, und wir übernehmen keinerlei Haftung oder Verantwortung dafür.

Darüber hinaus nehmen Sie zur Kenntnis und stimmen zu, dass wir keinerlei Haftung oder Verantwortung übernimmt für:

  1. Serviceunterbrechungen, die durch reguläre Wartungs-, Reparatur- oder Austauscharbeiten an der Infrastruktur des globalen Nameservers (Definition siehe unten) hervorgerufen werden, die wir von Zeit zu Zeit durchführen können,
  2. Serviceunterbrechungen, die von Ihnen aufgrund von Scripting, Codierung, Programmierung oder Konfigurationen verursacht werden,
  3. Serviceunterbrechungen, die von Ihnen aufgrund der Installation von Drittanbieter-Anwendungen verursacht wurden,
  4. Serviceunterbrechungen, die den Zugriff von Besuchern auf Ihrer Website nicht verhindern, sondern lediglich Ihre Fähigkeit einschränken, Änderungen an Ihrer Website vorzunehmen, insbesondere Änderungen mittels Mechanismen wie Dateiübertragungsprotokoll („FTP“) und E-Mail, oder
  5. Serviceunterbrechungen, die sich unserer Kontrolle entziehen oder nicht vernünftigerweise von uns vorhergesehen werden können, beispielsweise Stromausfälle, Störungen oder Ausfälle der Telekommunikations- oder digitalen Übertragungssysteme, Netzwerkattacken, Netzwerküberlastung oder sonstige Ausfälle.

Vorbehaltlich der unten aufgeführten Bestimmungen bezüglich Ereignissen höherer Gewalt bieten wir eine Serviceverfügbarkeitsgarantie („Serviceverfügbarkeitsgarantie“) für kostenpflichtige Services, nach der eine 99.999%ige Verfügbarkeit (Definition siehe unten) garantiert wird. Für von der Serviceverfügbarkeitsgarantie abgedeckte Services erhalten Sie bei jeglichen Ausfällen (Definition siehe unten) eine Servicegutschrift. Servicegutschriften werden als Zusätze zu den Bestimmungen der betroffenen Services angewendet. Die Serviceverfügbarkeitsgarantie wird vierzehn (14) Tage nach Ihrem Kauf des von ihr abgedeckten Services wirksam, sodass beide Seiten genug Zeit haben, den Service zu konfigurieren und zu testen.

Definitionen. Im Rahmen der Servicelaufzeitgarantie gelten die folgenden Definitionen:

  1. „Globale Nameserver-Infrastruktur“: Der Systemverbund (Server, Hardware und zugehörige Software), der für die Bereitstellung der Services zuständig ist. Die globale Nameserver-Infrastruktur enthält keine webbasierten Benutzeroberflächen, Zonentransfermechanismen, Update-Systeme oder sonstige Datenzugriffs- oder Datenmanipulationsmethoden, die Kunden zugänglich sind.
  2. „99.999%ige Verfügbarkeit“: Eine Garantie, dass die Infrastruktur des globalen Nameservers für Antworten auf Anfragen vom DNS zu 99.999% der Zeit verfügbar ist.
  3. „Ausfall“: Ein Zeitraum, in dem die globale Nameserver-Infrastruktur eine Verfügbarkeit von 99.999% nicht aufrechterhalten konnte.

Ausschlüsse. Im Hinblick auf die Serviceverfügbarkeitsgarantie gilt eine Nichtverfügbarkeit aufgrund folgender Ereignisse nicht als Ausfall:

  1. Serviceunterbrechungen, die durch „regelmäßige Wartungsarbeiten“ hervorgerufen werden und als auf der globalen Namensserverinfrastruktur durchgeführt definiert werden, über die der Kunde vierundzwanzig (24) Stunden im Voraus informiert wird. Eine E-Mail-Benachrichtigung über regelmäßig durchgeführte Wartungsarbeiten wird dem Kunden an dessen angegebene E-Mail-Adresse gesendet;
  2. Serviceunterbrechungen, die von Ihnen aufgrund von Scripting, Codierung, Programmierung oder Konfigurationen verursacht werden,
  3. Serviceunterbrechungen, die von Ihnen aufgrund der Installation von Drittanbieter-Anwendungen verursacht wurden,
  4. Serviceunterbrechungen, die den Zugriff von Besuchern auf Ihrer Website nicht verhindern, sondern lediglich Ihre Fähigkeit einschränken, Änderungen an Ihrer Website vorzunehmen, insbesondere Änderungen mittels Mechanismen wie Dateiübertragungsprotokoll („FTP“) und E-Mail, oder
  5. Serviceunterbrechungen, die außerhalb unseres Einflusses liegen oder nicht vernünftigerweise von uns vorhergesehen werden können, beispielsweise Stromausfälle, Störungen oder Ausfälle der Telekommunikations- oder digitalen Übertragungssysteme, Netzwerkattacken, Netzwerküberlastung oder sonstige Ausfälle.

Wir entscheiden nach alleinigem und absolutem Ermessen, ob ein Ereignis ein Versäumnis darstellt.

Rechtsmittel. Im Rahmen der Serviceverfügbarkeitsgarantie gilt für den Fall, dass der Kunde von einer Überzahlung Kenntnis erlangt, dass der Kunde dazu verpflichtet ist, innerhalb von fünf (5) Kalendertagen nach der Überzahlung eine entsprechende Anfrage an unseren Technischen Support zu schicken. Sind wir der Ansicht, dass eine Überzahlung getätigt wurde, erhält der Kunde eine Servicegutschrift, die zwei (2) Monaten des jeweils betroffenen Services entspricht. Der Service wird der Laufzeit der betroffenen Services beigefügt. Gutschriften auf Kundenkonten erfolgen im Rahmen der Serviceverfügbarkeitsgarantie höchstens einmal pro Monat.

Um sich für ein Serviceguthaben zu qualifizieren, müssen Sie über ein aktuelles und gültiges Abonnement der betreffenden Services verfügen sowie über ein vollberechtigtes Konto bei uns. Serviceguthaben ist nicht auf Kosten oder andere Services anwendbar, sondern nur auf die Services, deren Serviceverfügbarkeitsgarantie nicht eingehalten wurde. Kunden, die mehr als einen Service abonniert haben, erhalten kein Guthaben für Services, die nicht betroffen sind. Die hierin beschriebenen Rechtsmittel stellen die einzigen und ausschließlichen Rechtsmittel für den Fall dar, dass wir die Serviceverfügbarkeitsgarantie nicht einhalten.

In dem Falle, dass eine der Parteien nicht in der Lage ist, ihren wesentlichen Verpflichtungen gemäß diesem Vertrag aufgrund von Höherer Gewalt nachzukommen, werden diese Verpflichtungen ausgesetzt, so lange der Zustand Höherer Gewalt andauert, vorausgesetzt dass die Ursache Höherer Gewalt so schnell wie möglich beseitigt wird. Der Begriff „Höhere Gewalt“ bezieht sich auf jedes Ereignis, das durch Vorkommnisse verursacht wird, die sich der angemessenen Kontrolle der jeweiligen Partei entziehen, einschließlich, doch nicht beschränkt auf Naturereignisse, Feuer oder Hochwasser, kriegerische Handlungen, Terror, staatliche Regelungen, Richtlinien oder Maßnahmen, die im Rahmen der Erfüllung dieses Vertrages durchgesetzt oder ergriffen werden, oder Engpässe, Ausfälle oder Einschränkungen in Bezug auf Arbeitskraft, Telekommunikationsleistungen oder andere Versorgungsleistungen.

Wenn Ihre Services Erweiterungen für die Sicherheit des Domainnamenssystems („DNSSEC“) umfassen, können Sie Ihre Domainnamen mit DNSSEC sichern. DNSSEC dient dazu, Sie vor gefälschten DNS-Daten zu schützen, sodass „Hacker“ Besucher Ihrer Website nicht auf eine gefälschte Website weiterleiten können.

Die DNSSEC beruhen auf einem Public-Key-Kryptosystem. Sie erklären sich damit einverstanden, dass die Suche eines Besuchers nach Ihrer Website fehlschlagen (und zur Fehlermeldung Seite nicht gefunden führen) kann, wenn die Schlüssel nicht übereinstimmen, und dass wir jegliche diesbezügliche Haftung ausschließen. Darüber hinaus werden DNSSEC-Antworten authentifiziert, jedoch nicht verschlüsselt. Sie erklären sich damit einverstanden, dass durch die DNSSEC nicht die Geheimhaltung von Daten sichergestellt wird, und dass wir jegliche diesbezügliche Haftung ausschließen.

Wir untersagen den Betrieb eines öffentlichen rekursiven DNS-Service auf irgendeinem Server. Alle rekursiven DNS-Server müssen gesichert sein und dürfen nur internen Netzwerkzugriff bzw. eine begrenzte Menge IP-Adressen ermöglichen. Wir scannen aktiv nach öffentlichen rekursiven DNS-Services und behalten uns das Recht vor, Server aus dem Netzwerk zu entfernen, die diese Beschränkung verletzen.

Datenschutz. Der Datenschutzservice ermöglicht Ihnen im Allgemeinen Folgendes: (i) Ersatz personenbezogener Daten im WHOIS-Verzeichnis durch die Daten von Domains By Proxy; (ii) Einrichten einer privaten E-Mail-Adresse für jeden Domainnamen, die weitergeleitet, gefiltert und gesperrt werden kann. Die Funktionen des Datenschutzes zielen auf Folgendes ab: Schutz vor Spam mit Bezug zur Domain; Schutz Ihrer Identität vor Dritten. Wie in Ziffer 2(xi) dieses Vertrages dargelegt, erklären Sie sich damit einverstanden, dass es Ihnen in bestimmten Märkten, Ländern und Regionen oder für bestimmte TLDs nicht gestattet ist, private Registrierungen oder Proxy-Registrierungen von TLDs zu erwerben. Eine vollständige Liste der Märkte und Länder, in denen der Datenschutz nicht verfügbar ist, erhalten Sie hier. Für Ihren Einkauf und Ihre Nutzung des Datenschutzes gelten zudem die Bedingungen des Domainnamen-Proxy-Vertrags.

Vollständiger Domaindatenschutz. Der vollständige Domaindatenschutz ermöglicht im Allgemeinen folgendes: (i) Ersatz personenbezogener Daten im WHOIS-Verzeichnis durch die Daten von Domains By Proxy; (ii) Einrichten einer privaten E-Mail-Adresse für jeden Domainnamen, die Sie weiterleiten, filtern und sperren können; (iii) Schutz vor versehentlichem Verlust eines Domainnamens aufgrund abgelaufener Kreditkarte; (iv) Sperren Ihres Domainnamens in Ihrem Konto; (v) Erhalt von Berichten in Echtzeit, um wichtige Informationen über Domainnamen zu verfolgen. Die Funktionen des vollständigen Domaindatenschutzes zielen auf Folgendes ab: Schutz vor Spam mit Bezug zur Domain; Schutz Ihrer Identität vor Dritten; zusätzliche Sicherheit durch Bestätigung in zwei Schritten, um die meisten versehentlichen oder böswilligen Übertragungen von Domainnamen zu unterbinden; Bereitstellung einer Online-Visitenkarte im WHOIS-Verzeichnis für mehr Traffic ohne Verlust von Privatsphäre. Wie in Ziffer 2(xi) dieses Vertrages dargelegt, erklären Sie sich damit einverstanden, dass es Ihnen in bestimmten Märkten, Ländern und Regionen oder für bestimmte TLDs nicht gestattet ist, private Registrierungen oder Proxy-Registrierungen von TLDs zu erwerben. Eine vollständige Liste der Märkte und Länder, in denen der Datenschutz nicht verfügbar ist, erhalten Sie hier. Für Ihren Einkauf und Ihre Nutzung des vollständigen Domaindatenschutzes gelten zudem die Bedingungen des Domainnamen-Proxy-Vertrags.

Datenschutz und Unternehmenssicherheit. Die Dienste von Datenschutz und Unternehmenssicherheit umfassen alle Funktionen des Domaindatenschutzes. Zudem ermöglicht der Dienst Ihnen im Allgemeinen: (i) Schutz vor versehentlichem Verlust eines Domainnamens aufgrund abgelaufener Kreditkarte; (ii) Sperren Ihres Domainnamens in Ihrem Konto; (iii) Erhalt von Berichten in Echtzeit, um wichtige Informationen über Domainnamen zu verfolgen; und (iv) Aktivieren von TrustedSite von McAfee SECURE. Die Funktionen des vollständigen Domaindatenschutzes zielen auf Folgendes ab: Schutz vor Spam mit Bezug zur Domain; Schutz Ihrer Identität vor Dritten; zusätzliche Sicherheit durch Bestätigung in zwei Schritten, um die meisten versehentlichen oder böswilligen Übertragungen von Domainnamen zu unterbinden; Bereitstellung einer Online-Visitenkarte im WHOIS-Verzeichnis für mehr Traffic ohne Verlust von Privatsphäre; Schutz des Domainnamens durch TrustedSite. Für Ihren Einkauf und Ihre Nutzung des Datenschutzes und des Business-Schutzservice gelten außerdem die Bedingungen des Domainnamen-Proxy-Vertrags.


12. VORREGISTRIERUNGEN


Wenn Sie einen Antrag auf Vorregistrierung eines Domainnamens einreichen, garantiert GoDaddy nicht, dass der Name für Sie erhalen wird oder Sie unmittelbar Zugriff auf den Domainnamen haben, wenn dieser erhalten wurde. GoDaddy kann Drittanbieter von Diensten für die Vorregistrierung nutzen.


13. SONDERBESTIMMUNGEN FÜR .BIZ REGISTRIERUNGEN


Schlichtungsverfahren zur Lösung von Domain-Streitigkeiten. Mit Reservierung oder Registrierung eines .BIZ-Domainnamens über uns stimmen Sie – zusätzlich zur Richtlinie für die Streitbeilegung – zu, dass Sie Kenntnis der Restriktions-Richtlinie für die Streitbeilegung haben, die für die .biz-TLD gilt, und dass Sie an diese gebunden sind.

Die RDRP beschreibt die Bedingungen, unter denen eine Behauptung, dass ein Domainname nicht primär für geschäftliche oder wirtschaftliche Zwecke verwendet wird, von Fall zu Fall von einem unabhängigen von ICANN beauftragten Schlichter geprüft wird. Der Registry-Betreiber prüft, überwacht und bestätigt nicht, ob ein bestimmter Domainname primär für geschäftliche oder wirtschaftliche Zwecke oder konform mit den SUDRP- bzw. UDRP-Verfahren verwendet wird.

Registrierung für ein Jahr. Wenn Sie einen .BIZ Domainnamen registrieren und sich für die Nutzung des Preisvorteils der Registrierung für ein Jahr entscheiden, werden wir Ihren Domainnamen zum Ende des ersten Jahres automatisch um ein weiteres Jahr verlängern, und dafür die hinterlegte Zahlungsmethode nutzen, sofern Sie uns nicht mitteilen, dass Sie keine Verlängerung wünschen. Sie erhalten vor Ablauf Ihres Domainnamens eine Benachrichtigung und Gelegenheit, die Verlängerung um ein weiteres Jahr anzunehmen oder abzulehnen. Falls Sie sich dafür entscheiden, Ihren einjährigen .BIZ Domainnamen nicht um ein weiteres Jahr zu verlängern, fällt Ihre Domainnamenregistrierung automatisch an uns zurück, und alle Rechte im Zusammenhang mit der Registrierung dieses Domainnamens gehen an uns über. Sie stimmen zu, dass wir Ihnen die Verlängerungsgebühren für ein zweites Jahr automatisch in Rechnung stellen, wenn Sie Ihren .BIZ Domainnamen während des ersten Jahres löschen oder übertragen.


14. SONDERBESTIMMUNGEN FÜR .INFO-REGISTRIERUNGEN


Registrierung für ein Jahr. Wenn Sie einen .INFO-Domainnamen registrieren und sich für die Nutzung des Preisvorteils der Registrierung für ein Jahr entscheiden, werden wir Ihren Domainnamen zum Ende des ersten Jahres automatisch um ein weiteres Jahr verlängern, und dafür die hinterlegte Zahlungsmethode nutzen, sofern Sie uns nicht mitteilen, dass Sie keine Verlängerung wünschen. Sie erhalten vor Ablauf Ihres Domainnamens eine Benachrichtigung und Gelegenheit, die Verlängerung um ein weiteres Jahr anzunehmen oder abzulehnen. Falls Sie sich dafür entscheiden, Ihren einjährigen .INFO-Domainnamen nicht um ein weiteres Jahr zu verlängern, fällt Ihre Domainnamenregistrierung automatisch an uns zurück, und alle Rechte im Zusammenhang mit der Registrierung dieses Domainnamens gehen an uns über. Sie stimmen zu, dass wir Ihnen die Verlängerungsgebühren für ein zweites Jahr automatisch in Rechnung stellen, wenn Sie Ihren .INFO-Domainnamen während des ersten Jahres löschen oder übertragen.


15. SONDERBESTIMMUNGEN FÜR .MOBI-REGISTRIERUNGEN


Instant Mobilizer. Ihnen wird hiermit eine persönliche, widerrufliche, einfache, nicht-übertragbare, nicht-abtretbare, nicht-unterlizenzierbare Lizenz zur Verwendung des Instant Mobilizer-Service („Service“) gewährt, vorausgesetzt jedoch, dass Sie die in diesem Vertrag festgelegten Bedingungen einhalten. Sie dürfen den Service weder ganz noch teilweise auf irgendeine Weise ändern, modifizieren, anpassen oder übersetzen. Sie dürfen keine auf dem Service basierenden abgeleiteten Arbeiten erstellen. Sie dürfen keines Ihrer Rechte zur Verwendung des Service an Dritte vermieten, verleasen, abtreten, veräußern, ablösen, unterlizenzieren oder anderweitig übertragen. Falls das Datenvolumen an Sie aus Ihrer Nutzung des Service so hoch ausfällt, dass es die Bereitstellung des Service für andere Endbenutzer gefährdet, behalten wir und unsere Lizenzgeber das Recht vor, Ihnen die Nutzung des Service nach alleinigem Ermessen dauerhaft oder vorübergehend zu entziehen. Zur Klarstellung: Das von Ihnen generierte Datenvolumen darf nicht mehr als zweitausend (2.000) Seitenaufrufe pro Tag betragen. Sie nehmen zur Kenntnis und stimmen zu, dass der Text „Instant Mobilizer from dotMobi“ oder ein äquivalenter Text in die Fußzeile Ihrer Website eingefügt wird. In dem Fall, dass eine dotMobi-Domain, der der Service zur Verfügung gestellt wird, an einen anderen Domainnamenregistrar übertragen wird, wird der Service auf dieser dotMobi-Domain ausgesetzt, und der Service wird nicht wiederhergestellt, wenn der neue Registrar den Service nicht anbietet.


16. SONDERBESTIMMUNGEN FÜR .NAME-REGISTRIERUNGEN


Defensive Registrierung. Eine Defensive Registrierung ist eine Registrierung, die dem Schutz von Warenzeichen und Dienstleistungsmarken dient, und gewährt wird, um zu verhindern, dass Dritte ein abgewandeltes Warenzeichen oder genau das gleiche Warenzeichen registrieren. Ist der Name, den Sie registrieren möchten, durch eine Defensive Registrierung geschützt, haben Sie drei (3) Möglichkeiten: (i) Sie können eine Abwandlung des Namens registrieren, (ii) Sie können die Defensive Registrierung im Rahmen der Richtlinie zur Schlichtung von Streitfällen im Zusammenhang mit Voraussetzungen anfechten, oder (iii) Sie können die Einwilligung des Defensiven Registranten einholen. Um die Einwilligung einzuholen, kontaktieren Sie den in der GNR-WhoIs-Datenbank aufgeführten Defensiven Registranten und bitten um dessen Einwilligung zur Registrierung des .NAME-Domainnamens. Willigt der Defensive Registrant ein, muss er dies schriftlich niederlegen. Willigt der Defensive Registrant nicht ein, können Sie dessen Defensive Registrierung im Rahmen der Richtlinie zur Schlichtung von Streitfällen im Zusammenhang mit Voraussetzungen (ERDRP) anfechten.

Richtlinie zu angemessener Verwendung. Sie verpflichten sich, die .NAME-Richtlinie zu angemessener Verwendung einzuhalten, die durch Verweis in diesen Vertrag eingebunden ist. Neben weiteren Einschränkungen verbietet Ihnen diese Richtlinie, Ihre .NAME-E-Mail-Adresse für Spamming-Aktivitäten zu verwenden. Sie können maximal fünfhundert (500) Nachrichten gleichzeitig von Ihrem .NAME-Konto versenden.


17. BESONDERE BESTIMMUNGEN FÜR .REISE-REGISTRIERUNGEN


Domainnamen, die unter .REISE registriert werden, sind innerhalb von sechs Monaten nach der ersten Registrierung für Zwecke in Verbindung mit Reisethemen zu nutzen, d. h. im Internet zu verwenden oder in sonstiger Weise einer Funktion zuzuführen.


18. SONDERBESTIMMUNGEN FÜR .SEXY-REGISTRIERUNGEN


Sie dürfen nicht zulassen, dass für Minderjährige ungeeignete Inhalte über das Haupt- bzw. Top-Level-Verzeichnis eines .SEXY-Domainnamens angesehen werden können. Zur Klarstellung: Der über das Haupt- oder Top-Level-Verzeichnis eines .SEXY-Domainnamens angezeigte Inhalt wird als der Inhalt definiert, der sofort sichtbar ist, wenn ein Benutzer zu http://example.sexy oder http://www.example.sexy. navigiert. Es gelten keine Einschränkungen für sonstige Seiten oder Unterverzeichnisse, auf die ein registrierter .SEXY-Name verweist.


19. TOP-LEVEL-DOMAINS MIT LÄNDERKÜRZELN


Sie bestätigen, dass Sie die Voraussetzungen für jede ccTLD erfüllen, die Sie beantragen. Sie stimmen des Weiteren zu, dass Sie durch die Registry-Regeln, -Richtlinien und Verträge für diese bestimmte ccTLD gebunden sind. Diese können es unter anderem erforderlich machen, dass Sie zustimmen, den ccTLD-Anbieter zu entschädigen und die Haftung des ccTLD-Anbieters zu begrenzen, und können Forderungen enthalten, nach denen alle Streitfälle nach den Gesetzen des bestimmten Landes beizulegen sind.

**_(A) SONDERBESTIMMUNGEN FÜR .AU-REGISTRIERUNGEN _**

.AU-Registrierungen (einschließlich com.au, net.au und org.au) unterliegen folgenden zusätzlichen AGB:

auDA. auDA bezieht sich auf .AU Domain Administration Limited, den Administrator für .AU-Domainnamen, mit der ACN 079 009 340. Der Registrar handelt als Bevollmächtigter für auDA ausschließlich, jedoch nur soweit dies erforderlich ist, zu dem Zweck, auDA zu ermöglichen, die ihr laut diesem Vertrag zustehenden Rechte und Vereinbarungen zu erhalten. auDA ist als Drittbegünstigter dieses Vertrags vorgesehen.

Veröffentlichte auDA-Richtlinien. Veröffentlichte auDA-Richtlinien sind die von auDA zeitweise unter https://www.auda.org.au erstellten und veröffentlichten Spezifikationen und Richtlinien. Der Registrant muss den veröffentlichten auDA-Richtlinien entsprechen, als seien diese in diesen Vertrag aufgenommen und Teil dieses Vertrags. Falls zwischen der veröffentlichten auDA-Richtlinie und diesem Vertrag Abweichungen bestehen, hat die veröffentlichte auDA-Richtlinie hinsichtlich dieser Abweichung Vorrang. Sie erkennen an, dass unter den veröffentlichten auDA-Richtlinien: (1) obligatorische Bestimmungen gelten, die für alle Domainnamen gelten, (2) dass diese Lizenzen und Bestimmungen in diesen Vertrag aufgenommen und ein Teil davon sind, (3) Sie an die .au-Richtlinie zur Schlichtung von Streitfällen gebunden sind, und (4) auDA die Registrierung eines .au Domainnamens löschen oder aufheben kann.

Verpflichtungen und Schadloshaltung von auDA. Soweit gesetzlich zulässig, schließt die auDA jegliche Haftung gegenüber dem Registranten für direkte, indirekte, besondere oder exemplarische Schäden, für Strafschäden oder Folgeschäden (wie zum Beispiel Schäden aus Nutzungsausfall, entgangenen Gewinnen, verlorenen oder beschädigten Daten, Betriebsunterbrechungen oder indirekten Kosten) aus, die dem Registranten aus oder im Zusammenhang mit einer Handlung oder einem Versäumnis seitens der auDA, deren Mitarbeitern, Vertretern oder Auftragnehmern entstehen. Der Registrant ist verpflichtet, die auDA, deren Mitarbeiter, Vertreter und Auftragnehmer in Bezug auf alle Forderungen und Verbindlichkeiten, die aus oder im Zusammenhang mit der Registrierung oder Nutzung seines .au Domainnamens entstehen, schadlos zu halten und davon freizustellen. Durch nichts in diesem Dokument werden die Bestimmungen des Trade Practices Act von 1974 ausgeschlossen.

(B) SONDERBESTIMMUNGEN FÜR .CA-REGISTRIERUNGEN

Sie erklären sich mit Folgendem einverstanden: Die Registrierung Ihres in Ihrem ersten Antrag an die CIRA ausgewählten Domainnamens wird erst dann wirksam, wenn Sie dem Registrantenvertrag der CIRA zugestimmt haben.

Registrar mit CIRA-Zertifizierung. Der Registrar hat Sie unverzüglich zu informieren, wenn er keine CIRA-Zertifizierung mehr trägt, seine CIRA-Zertifizierung ausgesetzt oder beendet wurde oder der Registrarvertrag zwischen der CIRA und ihm beendet wurde oder abgelaufen ist. Die CIRA kann eine solche Aussetzung, Beendigung oder einen solchen Ablauf auf ihrer Website bekannt geben und, falls sie dies als angemessen erachtet, die Registranten entsprechend benachrichtigen. Wenn der Registrar keine CIRA-Zertifizierung mehr trägt, seine CIRA-Zertifizierung ausgesetzt oder beendet wurde oder der Registrarvertrag zwischen der CIRA und ihm beendet wurde oder abgelaufen ist, sind Sie dafür verantwortlich, Ihren eingetragenen Registrar (Registrar of Record) zu ändern und mit einem neuen Registrar mit CIRA-Zertifizierung zu ersetzen, und zwar innerhalb von dreißig (30) Tagen, nachdem (i) der Registrar oder (ii) die CIRA Sie in Übereinstimmung mit den zum jeweiligen Zeitpunkt geltenden Registry-PRP darüber informiert haben (je nachdem, welches Ereignis früher eintritt); für den Fall, dass beliebige Ihrer Domainnamenregistrierungen innerhalb von dreißig (30) Tagen nach dem Datum einer solchen Benachrichtigung ablaufen, haben Sie dreißig (30) Tage ab dem Verlängerungsdatum der Registrierung(en) Zeit, sich bei einem neuen Registrar mit CIRA-Zertifizierung zu registrieren und diese Domainnamenregistrierung(en) gemäß den Registry-PRP zu verlängern.

Sie erkennen an, dass im Falle ungenügender vom Registrar zur Gebührenbegleichung auf das CIRA-Einlagenkonto im Voraus eingezahlter Mittel die CIRA in eigenem Ermessen die Annahme von Anträgen für Domainnamenregistrierungen des Registrars, die Ausführung von durch den Registrar angeforderten Domainnamenregistrierungen und Übertragungen, Verlängerungen, Änderungen und Kündigungen sowie die Durchführung sonstiger gebührenpflichtiger vom Registrar angeforderter, noch nicht vollständig beglichener Transaktionen einstellen kann, und dass die CIRA berechtigt ist, den Registrarvertrag zwischen der CIRA und dem Registrar zu kündigen.

Die ASCII- und IDN-Domainvarianten für .CA-Domains sind gebündelt und einem einzelnen Registranten vorbehalten. Registranten müssen nicht alle Varianten in einem Paket registrieren, aber alle registrierten Varianten müssen bei einem einzigen Registrar registriert und verwaltet werden. Für jede registrierte Variante fällt eine Registrierungsgebühr an. Wenn zusätzlich mehrere .CA-Domainvarianten (ASCII und IDN) in einem Paket registriert werden, müssen die Registrantenangaben identisch sein. Werden Varianten bei anderen Registraren registriert oder stimmen die Registrantenangaben nicht überein, so kann dies zu dem Suchergebnis „nicht verfügbar“ oder einer verspäteten oder fehlgeschlagenen Registrierung führen. Stimmen Angaben nicht überein, ist eine Prüfung notwendig, die bis zu sieben Werktage dauern und die Verfügbarkeit der Domain verzögern kann.

(C) SONDERBESTIMMUNGEN FÜR .CN REGISTRIERUNGEN

.CN ist eine beschränkte TLD – Anträge unterliegen einer Prüfung des Domainnamens und der Bestätigung des Echtnamens, wie von der Volksrepublik China gefordert. Registrierungen von .CN unterliegen deswegen den folgenden Zusatzbedingungen:

Bestätigung, Registrierung und Aktivierung. Wird die Registrierung eines Domainnamens von der chinesischen Regierung nicht gestattet, schlägt der Antrag fehl. Dies liegt in unserem Ermessen, dem des Registrybetreibers oder eines genutzten Drittanbieters, der für solche Dienste und Bestimmungen genutzt wird. Der Name wird dann gelöscht und Sie sind wie nachfolgend dargelegt zu einer Erstattung berechtigt.

Bei Genehmigung kann die Registrierung fortfahren aber der .CN Domainname wird ggf. nicht aktiviert (d. h. wird im Internet nicht aufgelöst) bis Sie über ein Verfahren, das bei der Registrierung dargelegt wird, die von uns und der Registry geforderten gültigen Dokumente eingesendet haben. Folgende Dokumente sind zur Bestätigung akzeptabel:

  • China: Meldeausweis/-bescheinigung, vorläufiger Meldeausweis/-bescheinigung, Gewerbebescheinigung oder Organisationszertifikat
  • Hongkong/Macau: Meldeausweis/-bescheinigung, Führerschein, Pass oder Gewerbebescheinigung
  • Singapur: Führerschein, Pass oder Gewerbebescheinigung
  • Taiwan: Meldeausweis/-bescheinigung, Führerschein oder Unternehmenslizenz
  • Sonstige Länder/Regionen: Führerschein, Reisepass

Bei uns eingereichte Dokumente werden von uns ausschließlich genutzt und an die Registry weitergegeben, um den Echtnamen zu bestätigen und unterliegen anderweitig unseren Datenschutzbestimmungen. Mit Registrierung einer .CN Domain erkennen Sie ausdrücklich an, dass Ihre Daten auf Servern in den USA oder sonstig außerhalb der Volksrepublik China gespeichert werden könnten.

Erstattungen. Erstattungen von .CN-Registrierungen kommen nur in Frage, wenn: (i) die Registrierung des beantragten Domainnamens von der chinesischen Regierung untersagt wird; oder (ii) Sie uns von Ihrer Kündigungsabsicht aus beliebigem Grund innerhalb von fünf (5) Tagen nach Registrierung (das heißt nach Genehmigung durch die chinesische Regierung) in Kenntnis setzen. Zur Klärung: Erstattungen werden nach Ablauf von fünf (5) Tagen ab Datum der Registrierung nicht gestattet. Dazu gehört beispielsweise der Fall, dass die Bestätigung des Echtnamens fehlschlägt oder wenn die chinesische Regierung nach der Registrierung befindet, dass der Domainname nicht registriert werden durfte und uns zur Löschung anweist.

(D) SONDERBESTIMMUNGEN FÜR .JP REGISTRIERUNGEN

Einschränkungen der Registrierung Sie erklären, dass Sie in Japan mit einer Privat- oder Firmenadresse vertreten sind. Sie erkennen an, dass bestimmte Domainnamen reserviert sind und nur von bestimmten Parteien registriert werden können. Diese sind u. a. (i) TLDs, im Gegensatz zu ccTLDs, wie von ICANN festgelegt, (ii) .JP-Domainnamen mit geografischem Charakter, die als Kennzeichen für Städte, Präfekturen und Gemeinden festgelegt sind, (iii) Namen von Bildungseinrichtungen (Primar- und Sekundarstufe), (iv) Namen von Organisationen im Zusammenhang mit der Internetverwaltung, (v) Namen, die für .JP-Domainnamenvorgänge erforderlich sind, und (vi) Zeichenfolgen, die mit in ASCII-Code konvertierten japanischen Domainnamen verwechselt werden können. Eine vollständige Liste der reservierten .JP-Domains finden Sie hier.


20. DIE ENGLISCHSPRACHIGE FASSUNG IST MASSGEBEND


Dieser Vertrag gilt, zusammen mit allen Richtlinien und entsprechenden Produktverträgen, die oben angegeben wurden und durch Verweis aufgenommen werden (zusammen der „Vertrag“), in der englischsprachigen Fassung. Werden Übersetzungen zur Verfügung gestellt, dient dies nur dem Zweck der Vereinfachung. Bei Widersprüchen zwischen englischer Version und Übersetzung genießt die englische Version den Vorrang, wenn gesetzlich zulässig. Ist eine übersetzte Version bereitzustellen und wird diese als gesetzlich bindend angesehen, gilt: (i) die Versionen beider Sprachen haben gleiche Gültigkeit, (ii) beide Parteien erklären, dass sie die Versionen beider Sprachen gelesen haben und dass diese in allen wesentlichen Aspekten im Wesentlichen gleich sind; (iii) im Fall einer Diskrepanz zwischen den beiden Versionen kann die übersetzte Version bindend sein, wenn die Absichten der Parteien vollständig in Betracht gezogen wurden.


Fassung vom: 18.12.2018
Copyright © 2000–2019 GoDaddy.com, LLC. Alle Rechte vorbehalten.