GoDaddy

VERTRAG ZUR DOMAINNAMENÜBERTRAGUNG

Fassung vom: 23. November 2016

BITTE LESEN SIE DIESEN VERTRAG SORGFÄLTIG, DA ER WICHTIGE INFORMATIONEN BEZÜGLICH IHRER GESETZLICH ZUGESICHERTEN RECHTE UND RECHTSMITTEL ENTHÄLT.

1. ÜBERBLICK

Dieser Vertrag über die Domainnamenübertragung (dieser „Vertrag“) wird von und zwischen GoDaddy.com, LLC, a Delaware limited liability company bzw. im Falle eines .ca-Domainnamens von und zwischen GoDaddy Domains Canada, Inc., einer in British Columbia (Kanada) gegründeten Gesellschaft (jeweils „GoDaddy“) und Ihnen geschlossen. Vertragsbeginn ist das Datum, an dem Sie den Vertrag auf elektronischem Wege akzeptieren. Dieser Vertrag legt die Geschäftsbedingungen für Ihre Nutzung der Services für die Übertragung von Domainnamen von GoDaddy („Services“), zur Übertragung eines registrierten Domainnamens von einem anderen Registrar an GoDaddy als Domainnamen-Registrar fest.

Mit Ihrer elektronischen Zustimmung zu diesem Vertrag verpflichten Sie sich, diesen Vertrag, die Universellen Nutzungsbedingungen von GoDaddy, den Domainnamenregistrierungsvertrag und die Richtlinie für die Streitbeilegung bei gleichförmigen Domainnamen einzuhalten, die hiermit in diesen Vertrag aufgenommen werden.

Die Begriffe „wir“, „uns“ und „unser/unsere/unseres“ beziehen sich auf GoDaddy. Die Begriffe „Sie“, „Ihr/Ihre/Ihres“, „Benutzer“ und „Kunde“ beziehen sich auf natürliche oder juristische Personen, die diesem Vertrag zustimmen. Durch nichts in diesem Vertrag werden Rechte oder Vergünstigungen Dritter übertragen.

GoDaddy ist berechtigt, diesen Vertrag und alle Richtlinien oder Vereinbarungen, die in diesen Vertrag aufgenommen wurden, nach seinem alleinigen und absoluten Ermessen jederzeit zu ändern, und diese Änderungen treten unverzüglich nach Veröffentlichung auf der Website von GoDaddy (dieser „Website“) in Kraft. Sie erklären sich damit einverstanden, dass (i) GoDaddy Ihnen diese Änderungen durch Veröffentlichung auf der Website mitteilen kann, und (ii) Ihre Nutzung der Website oder der Dienste auf der Website nach Durchführung von Änderungen (wie durch das bei „Fassung vom“ oben auf dieser Seite genannte Datum angegeben) Ihre Zustimmung zu diesem Vertrag in der jeweils aktuellen Fassung darstellt. Wenn Sie der geltenden Fassung dieses Vertrags nicht zustimmen, dürfen Sie die Website/Dienste nicht (mehr) nutzen. Zudem kann GoDaddy Sie bei entsprechendem Anlass per E-Mail über Änderungen oder Modifikationen dieses Vertrags benachrichtigen. Aus diesem Grund ist es besonders wichtig, dass Sie die Daten Ihres Kontos („Konto“), darunter Ihre E-Mail-Adresse, stets auf dem neuesten Stand halten. GoDaddy ist nicht verantwortlich und haftet nicht für den Nichterhalt einer E-Mail-Benachrichtigung, wenn dieser aus der Angabe einer falschen oder veralteten E-Mail-Adresse resultiert.

GoDaddy ist ein von der Internet Corporation for Assigned Names and Numbers („ICANN“) akkreditierter Registrar. Sie erkennen an, dass GoDaddy als durch die ICANN akkreditierter Registrar durch einen Vertrag mit der ICANN gebunden ist. Sie erkennen an, dass GoDaddy diesen Vertrag ändern kann, um seinen Vertrag mit der ICANN sowie andere Bedingungen einzuhalten, die von der (i) ICANN und/oder (ii) der jeweiligen Registrierungsstelle für die Top-Level-Domain („TLD“) oder die betreffende Country-Code-Top-Level-Domain („ccTLD“) festgelegt wurden. In diesem Vertrag beziehen sich die Begriffe „Registrierungsstelle“, „Registry“, „Registrierungsbetreiber“ oder „Registry-Operator“ auf die für die betreffende TLD oder ccTLD zuständige Registrierungsstelle/Registry. Klicken Sie hier, um sich den jeweiligen Registrar anzeigen zu lassen.
Dieser Vertrag tritt mit Annahme der Verträge über Registrierung und Übertragung in Schritt 3 des Antrages auf Online-Übertragung in Kraft.

2. ÜBERTRAGUNGSVERFAHREN FÜR ALLE DOMAINNAMEN, MIT AUSNAHME VON .CA-DOMAINNAMEN

2.A. Schritte zur Übertragung Ihrer Domainnamenregistrierung

HINWEIS: Ist die Übertragung abgeschlossen, können Sie DNS VERLÄNGERN, MODIFIZIEREN und weitere Funktionen nutzen, indem Sie sich in der Kontoverwaltung anmelden. Machen Sie alle erforderlichen Angaben, die bei der Online-Übertragung abgefragt werden, d. h. Kontaktdaten, Angaben zum Nameserver usw. Gehen Sie zum Warenkorb und bezahlen Sie Ihre Übertragung(en). Aktualisieren Sie die E-Mail-Adresse Ihres Administrators bei Ihrem aktuellen Registrar. Wir werden Ihren Administrator zwecks Einholung seiner Zustimmung zur Übertragung per E-Mail kontaktieren. Die Übertragung wird erst nach Zustimmung Ihres Administrators veranlasst. Nach Veranlassung wird eine Übertragung vom alten Registrar innerhalb von fünf (5) Tagen akzeptiert oder abgelehnt.

2.B. Fehlgeschlagene oder abgelehnte Übertragungsanfragen

GoDaddy kann Ihren Antrag auf Übertragung des Domainnamens ohne Angabe von Gründen nach alleinigem Ermessen annehmen oder ablehnen. Eine Ablehnung kann u. a. aus folgenden Gründen erfolgen:

  • Der aktuelle Registrar hat die Übertragung abgelehnt.
  • Die ursprüngliche Registrierung erfolgte weniger als sechzig (60) Tage vor Übertragungsanfrage.
  • Der Domainname wurde mit einem Sperrstatus belegt, der ihm entweder durch das Register oder den alten Registrar zugewiesen wurde.
  • Die Domain wurde weniger als sechzig (60) Tage vor der Übertragungsanfrage auf GoDaddy übertragen.
  • Der Domainname ist abgelaufen, wurde jedoch nicht verlängert.
  • Der Domainname war abgelaufen und wurde während der Karenzfrist von fünfundvierzig (45) Tagen verlängert, und die Karenzfrist von fünfundvierzig (45) Tagen ist noch nicht verstrichen.
  • Der Domainnamenregistrant wurde weniger als sechzig (60) Tage vor Übertragungsanfrage geändert.
  • Weniger als zehn (10) Tage vor der Übertragungsanfrage gab es eine Kontoänderung.
  • Es steht ein Insolvenzverfahren gegen den aktuellen Domainnamen-Inhaber aus.
  • Es besteht ein Streitfall über die Identität des Domainnameninhabers.
  • Es besteht eine in den Richtlinien zur Streitbeilegung beschriebene Situation.
  • Oder es handelt sich um Übertragungsaufträge, die älter als (30) Tage sind.

Bei Abschluss des Registrantenänderungsvorgangs (und vorbehaltlich der dafür geltenden Bedingungen, siehe im Vertrag zur Änderung von Registranten) und der erfolgreichen Übertragung bleiben Sie der Registrant des Domainnamens und GoDaddy wird zum eingetragenen Registrar. Ihre Registrierung wird automatisch um ein (1) Jahr verlängert, wenn der Domainname durch das Domainnamenregister bereitgestellt wird (bitte beachten Sie eventuell geltende Ausnahmen in den Produktausschlüssen auf dieser Website). Die Übertragungen von Domainnamenregistrierungen können erst nach dokumentierter Annahme dieses Vertrags, erfolgter Zahlung und positiver Antwort des Administrators auf unsere E-Mail zwecks Einholung seiner Zustimmung zur Übertragung veranlasst werden. Die E-Mail zur Einholung der Zustimmung erfolgt an die Administrator-Kontaktdaten des/der Domainnamen(s), die aus der WHOIS-Datenbank für den vorherigen Registrar hervorgehen. Sie sind verpflichtet, eine Kopie des Belegs zum Kauf Ihres Domainnamens bei Ihren Unterlagen aufzubewahren. Der Administrator handelt im Auftrag des Registranten und verfügt über die rechtliche Befugnis zur Umsetzung dieser Übertragungsanfrage. Sie sind für die Aktualisierung der Administrator-Kontaktdaten, einschließlich E-Mail-Adresse, in der WHOIS-Datenbank des vorherigen Registrars verantwortlich.

Sie nehmen zur Kenntnis, dass Sie das Verlängerungsjahr für einen Domainnamen möglicherweise nicht nutzen können, wenn Sie einen Domainnamen übertragen, der erst kürzlich verlängert wurde. Das Verlängerungsjahr geht Ihnen verloren, wenn: (i) der Domainname während der Karenzfrist von fünfundvierzig (45) Tagen ab Ablaufdatum verlängert wurde und (ii) fünfundvierzig (45) Tage seit Ablaufdatum noch nicht verstrichen sind. Sie akzeptieren, dass GoDaddy für den Verlust des Verlängerungsjahres nicht verantwortlich ist und GoDaddy dieses Jahr Ihrer Domain nicht gutschreibt. Sie müssen den Registrierungsvertrag, den Sie mit Ihrem vorherigen Registrar abgeschlossen haben, daraufhin prüfen, ob Sie eine Erstattung oder Gutschrift für den Verlust des Jahres erhalten können. Bitte wenden Sie sich an Ihren vorherigen Registrar, wenn Sie Fragen zum Verlust des Verlängerungsjahres haben. Sie nehmen zur Kenntnis und stimmen zu, dass GoDaddy bei der Wiederherstellung von Verlängerungsjahren, die Ihnen im Rahmen der Übertragung Ihres Domainnamen entgehen, nicht eingreifen darf.

Sie haben verstanden, dass dies eine Anfrage auf Übertragung eines Domainnamens von einem Registrar zu einem anderen ist. Mit Ihrer Annahme dieses Vertrags stellen Sie eine Anfrage auf Übertragung der Registrierung eines Domainnamens vom aktuellen Registrar auf GoDaddy. Als aktuell autorisierter Registrant des/der Domainnamen(s) stimmen Sie der Autorisierung dieser Übertragung durch Benachrichtigung des Administrators über dessen/deren Verantwortlichkeit im Hinblick auf diese Übertragung zu. Sie nehmen zur Kenntnis, dass Sie und GoDaddy einen Vertrag zur Registrierung von Domainnamen abgeschlossen haben. Sie haben die Verträge gelesen und verstanden und stimmen zu, dass Sie durch diese rechtlich gebunden sind. Diese Verträge regeln alle über GoDaddy registrierten Domainnamen, die auf der Seite mit den rechtlichen Verträgen zu finden sind, einschließlich des Vertrags zur Registrierung von Domainnamen; der ICANN-Richtlinien für die Schiedsverfahren zur Lösung von Domainnamenstreitigkeiten; dieses Vertrags; sowie der Richtlinien und Verfahrensweisen von GoDaddy, die bereits veröffentlicht wurden oder von Zeit zu Zeit von GoDaddy, der ICANN und/oder dem von der ICANN gewählten Register-Administrator veröffentlicht werden.

3. ÜBERTRAGUNGSVERFAHREN FÜR .CA-DOMAINNAMEN

3.A. Schritte zur Übertragung Ihrer Domainnamenregistrierung
HINWEIS: Ist die Übertragung abgeschlossen, können Sie Funktionen wie VERLÄNGERN, DNS ÄNDERN usw. nutzen, indem Sie sich in der Kontoverwaltung anmelden. Machen Sie alle erforderlichen Angaben, die bei der Online-Übertragung abgefragt werden, d. h. Kontaktdaten, Angaben zum Nameserver usw. Gehen Sie zum Warenkorb und bezahlen Sie Ihre Übertragung(en). Aktualisieren Sie die E-Mail-Adresse Ihres Administrators bei Ihrem aktuellen Registrar. Wir werden Ihnen zwecks Einholung der Zustimmung zur Übertragung eine E-Mail an die E-Mail-Adresse senden, die in Ihrem Konto angegeben ist. Die Übertragung wird unverzüglich veranlasst, sobald der richtige Autorisierungscode bereitgestellt wurde.

3.B. Fehlgeschlagene oder abgelehnte Übertragungsanfragen

GoDaddy kann Ihren Antrag auf Übertragung des Domainnamens ohne Angabe von Gründen nach alleinigem Ermessen annehmen oder ablehnen. Eine Ablehnung kann u. a. aus folgenden Gründen erfolgen:

  • Die ursprüngliche Registrierung erfolgte weniger als sechzig (60) Tage vor Übertragungsanfrage.
  • Der Domainname wurde mit einem Sperrstatus belegt, der ihm entweder durch die Registrierungsstelle oder den alten Registrar zugewiesen wurde.
  • Die Domain wurde weniger als sechzig (60) Tage vor der Übertragungsanfrage auf GoDaddy übertragen.
  • Der Domainname ist abgelaufen, wurde jedoch nicht verlängert.
  • Der Domainname war abgelaufen und wurde während der Karenzfrist von fünfundvierzig (45) Tagen verlängert, und die Karenzfrist von fünfundvierzig (45) Tagen ist noch nicht verstrichen.
  • Der Domainnamenregistrant wurde weniger als sechzig (60) Tage vor Übertragungsanfrage geändert.
  • Weniger als zehn (10) Tage vor der Übertragungsanfrage gab es eine Kontoänderung.
  • Es steht ein Insolvenzverfahren gegen den aktuellen Domainnamen-Inhaber aus.
  • Es besteht ein Streitfall über die Identität des Domainnamen-Inhabers.
  • Es besteht eine in den Richtlinien zur Streitbeilegung beschriebene Situation.
  • Oder es handelt sich um Übertragungsaufträge, die älter als (30) Tage sind.

3.C. Bedingungen für die Übertragung von Domainnamen

Nach der Übertragung bleiben Sie der Registrant des Domainnamens und GoDaddy wird eingetragener Registrar. Nach der Übertragung bleiben Sie der Registrant des Domainnamens und GoDaddy wird eingetragener Registrar. Ihre Registrierung wird automatisch um ein (1) Jahr verlängert. Die Übertragungen von Domainnamenregistrierungen können erst nach dokumentierter Annahme dieses Vertrags, erfolgter Zahlung und positiver Antwort auf unsere E-Mail zwecks Einholung der Zustimmung zur Übertragung veranlasst werden. Die E-Mail zur Einholung der Zustimmung erfolgt an Sie. Sie sind verpflichtet, eine Kopie des Kaufbelegs für Ihren Domainnamen bei Ihren Unterlagen aufzubewahren.

3.D. Übertragungen von kürzlich verlängerten Domainnamen

Sie nehmen zur Kenntnis, dass Sie das Verlängerungsjahr für einen Domainnamen möglicherweise nicht nutzen können, wenn Sie einen Domainnamen übertragen, der erst kürzlich verlängert wurde. Das Verlängerungsjahr geht Ihnen verloren, wenn: (i) der Domainname während der Karenzfrist von fünfundvierzig (45) Tagen ab Ablaufdatum verlängert wurde und (ii) fünfundvierzig (45) Tage seit Ablaufdatum noch nicht verstrichen sind. Sie akzeptieren, dass GoDaddy für den Verlust des Verlängerungsjahres nicht verantwortlich ist und GoDaddy dieses Jahr Ihrer Domain nicht gutschreibt. Sie müssen den Registrierungsvertrag, den Sie mit Ihrem vorherigen Registrar abgeschlossen haben, daraufhin prüfen, ob Sie eine Erstattung oder Gutschrift für den Verlust des Jahres erhalten können. Bitte wenden Sie sich an Ihren vorherigen Registrar, wenn Sie Fragen zum Verlust des Verlängerungsjahres haben. Sie akzeptieren, dass GoDaddy bei der Wiederherstellung von Verlängerungsjahren, die im Rahmen der Übertragung Ihres Domainnamens verloren gehen, nicht eingreift.

3.E. Angaben zur Domainübertragung

Sie haben verstanden, dass dies eine Anfrage auf Übertragung eines Domainnamens von einem Registrar zu einem anderen ist. Mit Ihrer Annahme dieses Vertrags stellen Sie eine Anfrage auf Übertragung der Domainnamenregistrierung vom aktuellen Registrar auf GoDaddy. Sie nehmen zur Kenntnis, dass Sie und GoDaddy einen Vertrag über die Domainnamenregistrierung abgeschlossen haben. Sie haben die Verträge gelesen und verstanden und erklären sich durch diese rechtlich gebunden. Diese Verträge regeln alle über GoDaddy registrierten Domainnamen, die auf der Seite mit den rechtlichen Verträgen zu finden sind, einschließlich des Vertrags zur Registrierung von Domainnamen; der ICANN-Richtlinien für die Schiedsverfahren zur Lösung von Domainnamenstreitigkeiten; dieses Vertrags; sowie der Richtlinien und Verfahrensweisen von GoDaddy, die bereits veröffentlicht wurden oder von Zeit zu Zeit veröffentlicht werden.GoDaddy

4. TITEL UND ÜBERSCHRIFTEN, UNABHÄNGIGE ABMACHUNGEN, SALVATORISCHE KLAUSEL


Der Titel und die Überschriften dieses Vertrags dienen nur zu Referenzzwecken und sind durch die Vertragsparteien nicht entgegen dem Inhalt dieser Vereinbarung auszulegen. Jede in diesem Vertrag enthaltene Übereinkunft und Vereinbarung ist gemäß jedem Zweck als separate und unabhängige Übereinkunft oder Vereinbarung auszulegen. Gelangt ein zuständiges Gericht zu der Auffassung, dass eine Bestimmung (oder ein Teil einer Bestimmung) dieses Vertrags rechtswidrig, ungültig oder anderweitig nicht durchsetzbar ist, bleiben die übrigen Bestimmungen (oder Teile der Bestimmungen) dieses Vertrags davon unberührt und gelten im gesetzlich zulässigen Maße als gültig und durchsetzbar.

5. DEFINITIONEN; KONFLIKTE

Die Bedeutung von Begriffen, die hierin verwendet, aber nicht definiert werden, entspricht der Bedeutung, die ihnen in den Universellen Nutzungsbedingungen zugeschrieben wurde. Wenn die Bestimmungen dieses Vertrags von den Bestimmungen der Universellen Nutzungsbedingungen abweichen, gelten die Bestimmungen dieses Vertrags.

Überarbeitete Fassung: 23.11.2016

Copyright © 2003–2019 GoDaddy.com, LLC. Alle Rechte vorbehalten.